Einem 17-Jährigen aus dem Landkreis werden mehrere 100 Taten zur Last gelegt - Sachschaden etwa 100.000 Euro

Graffiti-Sprayer gestellt

+
Beliebt war wohl der SCR Tag.

Landkreis – Einem im gesamten Landkreis tätigen Schmierfink konnte die Brucker Polizei nun das Handwerk legen. Vor wenigen Wochen stießen die Beamten auf neue Tags am Brucker Bahnhof und begannen mit intensiven Recherche- und Ermittlungstätigkeiten. Schon bald kristallisierte sich heraus, dass der selbst ernannte Künstler neben Fürstenfeldbruck auch in Emmering, Puchheim, Eichenau und Gröbenzell tätig war.

Hauptsächlich verwendete er dabei die Tags SCR, ZEUS, GRZ, GRANZO und MOR. Mehr und mehr erhärtete sich nun der Verdacht gegen einen 17-jährigen Schüler aus dem östlichen Landkreis, so dass schließlich ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt wurde. In der Wohnung des jungen Manns zeigte sich schnell, dass die Beamten richtig ermittelt hatten, es fanden sich zahlreiche Spraydosen, Skizzen und weitere Sprayer Utensilien. Parallel durchsuchten die Brucker Beamten noch eine weitere Wohnung in München, auch hier fanden sich Graffiti-Skizzen und eine geringe Menge Marihuana. Bislang sind dem jungen Mann mehrere hundert Taten nachweisbar, neben vielen Privatpersonen sind auch Gemeinden, Bahn und Post geschädigt. Der Sachschaden dürfte bei etwa 100.000 Euro liegen. Gegen zwei weitere Personen wird auch ebenfalls ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesen

Beiräte fordern mehr Gehör
Beiräte fordern mehr Gehör
Neue Wege mit Schulhund und Yoga
Neue Wege mit Schulhund und Yoga
Streit um Radwege
Streit um Radwege
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden

Kommentare