Das Bauernhofmuseum des Landkreises Fürstenfeldbruck zeigt vom 4. Dezember bis 31. Januar "Vom Wimmelbild zum Traumkästchen"

Sonderausstellung Mitgutsch im Jexhof und Christkindlmarkt

+
Motiv von Ali Mitgutsch - Quelle: Galerie Gabriele Müller/Würzburg

Schöngeising/Jexhof -  Der Jexhof - das Bauernhofmuseum des Landkreises Fürstenfeldbruck - zeigt vom 4. Dezember bis 31. Januar 2016 die Sonderausstellung "Ali Mitgutsch": Eine bunte Welt voller Geschichten entdecken. Vom Wimmelbild zum Traumkästchen. Außerdem wird am 5. und 6. Dezember der beliebte Christkindlmarkt im Innenhof und in den Gebäuden mit Bäcker und Kunsthandwerk veranstaltet. 

 „Kinder sind Giganten der Phantasie“, sagt Illustrator und Kinderbuchautor Ali Mitgutsch und lädt sie zum Suchen, Finden und Träumen in und mit seinen Bildern ein. Generationen von Kindern folgten dem poetischen Maler auf eine Entdeckungsreise in die humorvoll gezeichnete Bilderwelt - nicht nur dorthin, wo`s vor Bewegung und Details wimmelt. Von Ali Mitgutsch gibt es auch Bildsachbücher mit Text für ältere Kinder. Oder Schulbücher, die er illustriert hat. Sein zeichnerisches Werk umfasst mehr als 70 Kinderbücher, Leporellos und Poster.

In den letzten Jahren suchte sich Mitgutschs Phantasie ein neues Feld der Gestaltung: die Traumkästchen entstanden. In ihnen arrangiert er Alltagsprojekte zu wunderbaren, surrealen Guckkästchen.

Begonnen hat Ali (eigentlich Alfons) Mitgutsch seine Laufbahn mit 14 Jahren, als er eine Ausbildung zum Lithographen machte. Danach studierte er an der Graphischen Akademie in München. Als er sein Studium mit dem Diplom beendet hatte, begann er als freier Grafiker zu arbeiten und unternahm immer wieder lange Reisen. Auf diesen Reisen entstanden viele Ideen für seine Geschichten und Bilder. 1959 erschien sein erstes Kinderbuch, 1968 sein erstes Wimmelbilderbuch. Ali Mitgutsch ist ein Münchner, dort geboren, wo er heute noch lebt und er wurde heuer 80 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigt die Ausstellung einen Querschnitt aus seinem umfangreichen Schaffen, das mit zahlreichen Preisen geehrt wurde.

Zur Ausstellung gibt es ein museumspädagogisches Angebot für Kinder (Grundschule, 2.-4. Klasse).

Die Weihnachtsausstellung ist Dienstag bis Samstag von 13 bis 17 Uhr (Montag Ruhetag – außer an Feiertagen), Sonn- und Feiertage von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Heiligabend und Silvester ist geschlossen.

Während der Öffnungszeiten sorgen die Wirtsleute in der historisch eingerichteten Wirtsstube mit Kaffee und Kuchen, Getränken und leckeren Gerichten für das leibliche Wohl der Besucher.

Weitere Informationen bei der Museumsverwaltung im Landratsamt Fürstenfeldbruck unter Tel. 08141/519-205 oder im Internet unter www.jexhof.de.

Am zweiten Adventswochenende, 5. und 6. Dezember 2015, findet im romantischen Weihnachtsflair des Bauernhofmuseums Jexhof bei Schöngeising wieder der beliebte Christkindlmarkt statt. Im Innenhof und in den Gebäuden bieten Handwerker und Kunsthandwerker ihre Waren feil. Der Duft von frisch gebackenem Brot und Semmeln, von Maroni, Bratäpfeln, Würsten und natürlich auch von Glühwein, trägt zu der einmaligen Atmosphäre am Jexhof bei. 

Der Esel "Pepe" und die Jexhof-Waldschafe beleben den Markt und Musik dazu macht das Erlebnis vollkommen. An beiden Tagen besteht ab 13 Uhr die Möglichkeit, dem Bäcker bei seinem Handwerk im historischen Backhaus über die Schulter zu schauen. Am Samstag kommen gegen 17 Uhr die "Amper Perchten" mit ihren unheimlichen Masken. Der Nikolaus und der Krampus besuchen am Sonntag um 16 Uhr die Kinder am Jexhof. Am Samstag sind Markt und Museum von 13 bis 18 Uhr geöffnet und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. In dieser Zeit kann natürlich auch die neue Sonderausstellung „Ali Mitgutsch: Eine bunte Welt voller Geschichten entdecken – Vom Wimmelbild zum Traumkästchen“ besichtigt werden. In den Eintrittsgebühren für Erwachsene 2,50 €, für Kinder von 6-16 Jahren 1 € sind Markt und Ausstellung enthalten.  

 

Auch interessant

Meistgelesen

Surfen im Linienbus
Surfen im Linienbus
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Soziales Netzwerk in Germering
Soziales Netzwerk in Germering
Neues Zuhause für Familie Uruqi
Neues Zuhause für Familie Uruqi

Kommentare