Münchner erbeutet mehrere hundert Euro

Mit Waffe Tankstelle ausgeraubt - Zugriff der Polizei am Bahnhof Harthaus

PantherMedia 5681821
+
Der Tankstellen-Räuber wurde mit Waffe und Bargeld später am Bahnhof Harthaus gefasst.

Unter Vorhalt einer Waffe überfiel ein zunächst unbekannter Täter in der Nacht auf den 24. Oktober eine Tankstelle in Germering.

Germering - Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurde wenig später ein Tatverdächtiger festgenommen.

Am Donnerstag, 24. Oktober, kurz nach 2 Uhr betrat eine mit einem schwarzen Tuch vermummte Person das Tankstellengebäude. Während er vortäuschte, Waren bezahlen zu wollen, bedrohte er die Kassiererin unter Vorhalt einer Waffe und forderte Bargeld.

Mehrere hundert Euro als Beute

Im Anschluss flüchtete der Täter mit seiner Beute in Höhe von mehreren hundert Euro in unbekannte Richtung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde der Tatverdächtige wenig später am S-Bahnhof Harthaus von einer Streife der Polizeiinspektion Gauting festgenommen.

Bei dem Tatverdächtigen, der in München beheimatet ist, konnte die Tatbeute sowie die mutmaßliche Tatwaffe, eine Schreckschusspistole, aufgefunden und sichergestellt werden.

Haftrichter vorgeführt

Der Beschuldigte wird sich nun wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung verantworten müssen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wird der Festgenommene zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

pi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 68,64 - Lockerungen folgen ab Samstag
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 68,64 - Lockerungen folgen ab Samstag
Weitere Öffnungsschritte für Außengastronomie, Kultur und Sport – Fitnessstudios bleiben weiter zu
Weitere Öffnungsschritte für Außengastronomie, Kultur und Sport – Fitnessstudios bleiben weiter zu
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft

Kommentare