Kurzstreckenticket, Anschlussticket für Zeitkartenkunden, Gruppen-Ticket für bis zu 30 Erwachsene 

MVV erweitert Ticket-Sortiment

Landkreis/München – Eineinhalb Jahre nach der Einführung des neuen MVV-Handy- und OnlineTickets kommt es jetzt zur Sortimentserweiterung: Ab 14. Juni werden mit  dem Kurzstreckenticket,  dem Anschlussticket für Zeitkartenkunden und dem Gruppen-Ticket für bis zu 30 Erwachsene gleich drei neue Tickets angeboten.

Das im Dezember 2013 eingeführte Angebot des Handy- und OnlineTickets erfreut sich steigender Beliebtheit: Seit Start wurden in allen drei Münchner Ticketshops bis Ende des ersten Quartals 2015 bereits mehr als 1,6 Mio. Tickets verkauft und Einnahmen in der Höhe von rund 9,5 Mio. Euro erzielt.  

Die Angebote im Einzelnen: Das Angebot der Kurzstrecke ist wie andere Einzelfahrkarten als HandyTicket zum sofortigen Fahrtantritt verfügbar. Die bisherigen tariflichen Regelungen zur Kurzstecke bleiben unverändert und sind den Fahrgästen bereits aus dem konventionellen Vertrieb bekannt. Diese Erweiterung ist für viele Kunden von Interesse weil das Kurzstreckenticket mit rd. 6,5 Mio. verkauften Tickets pro Jahr sehr beliebt ist. Mit dem mobilen Anschlussticket kommen ab jetzt auch erstmals Zeitkartenkunden in den Genuss eines HandyTickets. 

Im Rahmen eines Pilotversuches können Kunden, die den räumlichen Geltungsbereich ihrer Zeitkarte für eine Fahrt erweitern möchten, einzelne Ringe (min. 2 Ringe) hinzu kaufen. Anders als bei der gewohnten, räumlichen Erweiterung mit Zonen ist der Kunde nicht mehr gezwungen, sich sowohl mit dem Ring- als auch dem Zonensystem auseinander zu setzen. Verfügt ein Fahrgast beispielsweise bereits über eine Zeitkarte für 2 Ringe kann er diese etwa bei einer einzelnen Fahrt vom Hauptbahnhof zum Flughafen München, welcher im Zeitkartenring 13 liegt, mit einem Anschlussticket für 11 Ringe ergänzen.  Sofern das neue Anschlussticket von den Kunden gut angenommen wird, werden die Möglichkeiten einer analogen Umsetzung, z.B. am Automaten, geprüft. Das Gruppenticket für bis zu 30 Personen basiert auf dem Angebot der bestehenden Gruppen-Tageskarte und ist in Schritten zu je fünf Personen als OnlineTicket zum Ausdrucken verfügbar.

Die Regelung, dass Kinder bis 14 Jahre sowie Schüler bei Klassenausflügen bis zur 9. Jahrgangsstufe als halbe Person zählen, gilt wie bei der normalen Gruppen-Tageskarte auch bei diesem Ticket. Demzufolge dürfen sich insbesondere Lehrkräfte, die mit einer Schulklasse im MVV unterwegs sind, aber auch alle anderen größeren Gruppen über das neue Angebot freuen.

Neue kostenlose App für Fahrplanauskünfte/Handytickets 

Ab sofort bietet der MVV seine kostenlose App für Fahrplanauskünfte und Handytickets auch für das Betriebssystem Microsoft Windows Phone an. Die neue MVV-App ist damit die erste integrierte Auskunfts- und Ticket-App für den gesamten MVV-Verbundraum, die auch Windows Phone Nutzer bedient. Bereits seit rund fünf Jahren bietet der MVV mit dem MVV-Companion eine kostenlose App für Fahrplanauskünfte auf Android- und iOS-Geräten. Mit Einführung der neuen MVV-App für Windows Phone entspricht der MVV nicht nur dem Wunsch vieler Fahrgastanfragen, sondern reagiert auch auf die geänderten Marktanteile der mobilen Betriebssysteme für Smartphones. Android, iOS und Windows Phone teilen sich heute Schätzungen zufolge über 98% des mobilen Marktes in Deutschland. Doch auch ohne App bietet der MVV mit seiner mobilen Auskunft unter www.mvv-auskunft.mobi eine Lösung für zahlreiche weitere mobile Geräte. Funktional orientiert sich die neue MVV-App für Windows Phone am beliebten MVV-Companion für Android und iOS (Testsieger der Stiftung Warentest 9/2014 in der Kategorie „HandyTicket-App“, über 1 Million Downloads). 

So bietet die App alle bekannten und bewährten Funktionen der Fahrplanauskunft: Mit wenigen Klicks können für alle MVV-Verkehrsmittel gezielte Abfahrten, individuelle Verbindungen von Tür zu Tür, ausgewählte Netzpläne und aktuelle Meldungen zu Fahrplanänderungen und Baustellen aufgerufen und mithilfe eines interaktiven Meldesystems andere Fahrgäste über aktuelle Verspätungen informiert werden. Zudem ist mit der MVV-App der persönliche Fahrkartenautomat immer dabei. Ausgewählte Tickets lassen sich nach eimaliger Registrierung bequem als Handyticket erwerben, darunter Einzelfahrkarten und Tageskarten inkl. Airport-City-Day Ticket und die City-Tour-Card sowie die Fahrradtageskarte. Mit der MVV-App für Windows Phone können noch mehr Kunden vom der effizienten, mobilen Auskunft und dem elektronischen Ticketkauf profitieren. 

Die neue MVV-App steht ab sofort zum Download im Windows Phone Store bereit. 

Weitere Informationen auf der MVV-Homepage unter 

www.mvv-muenchen.de. 

Auch interessant

Meistgelesen

Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Lindner geht in die Offensive
Lindner geht in die Offensive

Kommentare