1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Nach Einbruch im Mai: Acht Jugendliche als Tatverdächtige festgenommen

Erstellt:

Von: Miriam Kohr

Kommentare

Ein Polizist legt einem Mann mit schwarzem Pulli und Jeans Handschellen an.
Gleich sieben jugendliche Tatverdächtige konnte die Kripo FFB im Falle eines Wohnhaus-Einbruchs festnehmen. © Bildagentur PantherMedia / pryzmat

Mammendorf - In einem Wohnhaus im Mammendorfer Ortsteil Nannhofen kam es wie berichtet zwischen dem 14. und 18. Mai zu einem Einbruch. Die bis dato unbekannten Täter flüchteten mit Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Zwei Beamtinnen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck gelang es nun, nach mehreren Monaten andauernder, intensiver Recherchen, acht dringend Tatverdächtige zu ermitteln und nahezu das gesamte Diebesgut wieder an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben zu können.

Anonyme Mitteilung an Polizei gab Hinweis

Den ausschlaggebenden Hinweis gab im Juni eine anonyme Mitteilung: Jemand hatte mitbekommen, wie sich zwei Jugendliche mit einem Einbruch profiliert hatten und meldete dies der Polizei.

Tatwerkzeug aus Maisach geborgen

Daraufhin gelang es insgesamt acht, aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck stammende, männliche Tatverdächtige zu ermitteln. Durch umfangreiche Vernehmungen, Durchsuchungen und technische Auswertungen konnten schließlich die Tatbeteiligungen weitestgehend herausgearbeitet und der Tattag auf den 15. Mai 2020 festgelegt werden. Das Diebesgut konnte bei Hausdurchsuchungen und in einem Erddepot in einem Waldstück nahezu vollständig aufgefunden werden. Nach einer Absuche durch die Technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei konnte auch das Tatwerkzeug im Oktober aus der Maisach geborgen werden.

Gegen die acht dringend tatverdächtigen Jugendlichen, die zum Tatzeitpunkt zwischen 14 und 18 Jahre alt waren, wird nun ein Strafverfahren wegen Einbruchsdiebstahl geführt.

Auch interessant

Kommentare