Nachfolgender Pkwfahrer prallte auf Unfallautos - 43jähriger aus Peiting erlitt schwere Fußverletzungen

Erhebliche Folgen hatte ein kleiner Unfall mit Vorfahrtsverletzung, weil ein nachfolgender Pkwfahrer die Situation falsch einschätzte: Eine 22jährige Türkenfelderin missachtete am Samstag um 12.00 Uhr beim Einfahren auf die B 471 bei Grafrath die Vorfahrt eines 43jährigen Autofahrers aus Peiting. Die beiden Beteiligten stellen ihre Fahrzeuge, einen VW Passat und einen Skoda Octavia mit Anhänger rechts am Fahrbahnrand ab und begannen damit, ihre Personalien auszutauschen. Diese Situation erkannte ein 53jähriger Münchner zu spät und prallte mit seinem Ford Mondeo von hinten gegen den Anhänger. Dabei wurde der Peitinger von seinem eigenen wegschleudernden Anhänger erfasst und zog sich erhebliche Fußverletzungen zu. Er wurde in die Kreisklinik Fürstenfeldbruck gebracht.

Die verständigte Staatsanwaltschaft ordnete ein lichttechnisches Gutachten an den Fahrzeugen an, da nicht sicher feststeht, ob die Unfallstelle ausreichend mit Warnblinklicht abgesichert war. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 20 000 Euro. Die B 471 war während der Aufnahme und Bergung für ca. eine Stunde komplett gesperrt. Die Umleitung wurde durch die Feuerwehren Grafrath und Schöngeising professionell gewährleistet.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte

Kommentare