Ein kleines Stierkalb wurde geboren

Neues Leben im Fußbergmoos:  Heckrinder haben Nachwuchs

+
Kuh Elsa mit ihrem Stierkalb 

Puchheim/Maisach - Aus dem Fußbergmoos gibt es in diesen Tagen eine erfreuliche Nachricht: Die Heckrinderherde hat Nachwuchs bekommen. 

Im Frühling hat die Kuh Elsa ein kleines Stierkalb geboren. Mit seinem wuscheligen, hellbraunen Fell und den dunklen Augen erkundet es schon neugierig seine Welt. Dabei hält es die frisch gebackene Mama und auch seine „Tanten“ manchmal ganz schön auf Trab oder genießt die warmen Sonnenstrahlen im Gras. Die ersten Untersuchungen durch die Tierärztin hat es schon hinter sich, jetzt stehen noch wichtige Impfungen an. In einer kleinen Homestory auf seinen neuen Kanälen Facebook und Instagram zeigt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) Fürstenfeldbruck in den kommenden Wochen die nächsten Schritte des kleinen Herdenmitglieds. Wenn es größer ist, wird das Kalb zu einem aktiven Naturschützer.

Tierische Landschaftspfleger

Die Heckrinder des LBV Fürstenfeldbruck sind die tierischen Landschaftspfleger im Fußbergmoos. Die robusten Tiere trotzen Wind und Wetter und können ganzjährig in freier Natur gehalten werden. Heckrinder sind eine Rückzüchtung des Auerochsen, der in Urzeiten die Münchner Schotterebene, dort wo heute das Fußbergmoos liegt, in freier Wildbahn beweidet hat. Heute hält die Heckrinderherde mit zehn Tieren die Naturschutzflächen im Moos frei von unerwünschten Büschen und bewahrt so blühende Offenland-Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Unterstützung für das Rinderwohl 

Die Heckrinderherde lebt zwar recht frei auf den Weiden im Fußbergmoos, dennoch brauchen die Tiere Pflege und Fürsorge. Dafür ist der LBV auch auf Spenden angewiesen. Der Naturschutzverein bezahlt davon tierärztliche Untersuchungen und Behandlungen, Impfungen, einige Portionen Extrafutter im Winter sowie nötige Reparaturen an den Zäunen oder der Tränke. Es gibt immer etwas zu tun. 

Wer die Rinder gerne unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende an den LBV Fürstenfeldbruck unter dem Stichwort „Heckrinder“ tun. Das geht zum Beispiel einfach online unter https://fuerstenfeldbruck.lbv.de/lbv-vor-ort/unterstützen/spenden/.

red

Auch interessant

Kommentare