Bürgerstiftung weiht neue Teilstrecke des nahTourBandes ein

Neue Radlstrecke

+
(von links): Helmuth Stolle (Vorstand der Bürgerstiftung), Dorothee von Bary (Vorstand der Bürgerstiftung), Walter Kniprath (Projektleiter nahTourBand), 5. v. l.: Bürgermeister Joseph Schäffler

Fürstenfeldbruck -  15 Jahre nach der ersten Strecke des nahTourBandes hat die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck nun eine neue Teilstrecke ihres beliebten Radlstrecken-Netzes eingeweiht.Das nahTourBand sind geführte Strecken quer durch den Landkreis, die interessante Landschaft, Kulturdenkmäler, Kunsthandwerke sowie naturnahe Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise den Walderlebnispfad bei Fürstenfeldbruck, miteinander verbinden.

 Die neue Teilstrecke führt von Türkenfeld über Moorenweis nach Luttenwang. Ca. 20 km lang führt das Band von Süden durch den Forst Moorenweis, vorbei an der Maisach-Quelle bei Hohenzell und erreicht Moorenweis. Weiter nach Norden ist die Landschaft geprägt durch landwirtschaftliche Flächen, es wird bei Purk die Römerstraße Via Appia gekreuzt, in Grunertshofen beeindruckt das Schloss. Am Endpunkt in Luttenwang wird die Verbindung mit dem nahTourBand von Fürstenfeldbruck nach Althegnenberg hergestellt. Ein Rundkurs ergibt sich hier über Steinbach und Dünzelbach zurück nach Eismerszell.

Ein wesentliches Merkmal des nahTourBandes sind die in den Ortschaften angebrachten Informationstafeln mit Wissenswertem vor Ort.

Am Tag der Einweihung erkundete nach dem Festakt eine Gruppe von Radlern rund um den Moorenweiser Bürgermeister Joseph Schäffler, Dorothee von Bary und Helmuth Stolle aus dem Vorstand der Bürgerstiftung, und Walter Kniprath, Projektleiter des nahTourBandes, gleich einen Teil der neuen Strecke.

 

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.