Neues Projekt des Landratsamtes

Ehrenamtsbörse soll Bürger und freie Stellen zusammenbringen

+
Ab sofort ist die Seite für die Ehrenamtsbörse unter www.ehrenamtsboerse-lkr-ffb.de freigeschaltet.

Viele Bürger wollen sich ehrenamtlich engagieren – wissen aber nicht wo. Denn der Dschungel der Vereine und Institutionen bietet vielfältige Möglichkeiten. Eine Ehrenamtsbörse soll Abhilfe schaffen.

Fürstenfeldbruck/Landkreis – Landrat Thomas Karmasin und die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck, Dorothee von Bary, haben im Rahmen des Ehrenamtempfanges im Landratsamt Fürstenfeldbruck diese Börse vorgestellt.

Idee kam bei der Regionalkonferenz

Bei der Regionalkonferenz wurde der Wunsch nach einer Vermittlungsstelle von Angebot und Nachfrage im ehrenamtlichen Bereich geäußert. Daraufhin haben das Regionalmanagement und der Bereich für bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt Fürstenfeldbruck in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung die Ehrenamtsbörse geschaffen. „Die Börse besteht aus einer digitalen Online-Plattform und einer persönlichen Beratungsstelle“, erklärte von Bary.

Offene Stellen oder sich online anbieten

Vereine, Verbände oder Organisationen können ihre freien Stellen online auf www.ehrenamtsboerse-lkr-ffb.de veröffentlichen und so nach ehrenamtlichen Helfern suchen. Menschen, die sich ehrenamtlich einbringen möchten, können ihre Hilfe anbieten. So sollen freie, ehrenamtliche Stellen schnell engagierte Bürger finden.

Persönliche Beratung im Fürstenfeldbruck

Da die Zielgruppe jedoch nicht „die jüngere Generation“ sei, wie von Bary mit Blick in das betagte Publikum mit vielen Ehrenamtlichen sagte, gibt es auch eine persönliche Beratungsstelle. Diese wird von der Bürgerstiftung mit Unterstützung des Landratsamtes Fürstenfeldbruck, der Hans-Kiener-Stiftung sowie der Joachim und Adolfine-Sighart-Stiftung betrieben. Die Beraterin geht auf die individuellen Vorstellungen ein und findet gemeinsam mit dem Bürger den passenden Platz für sein soziales Engagement. „Bei der Tafel melden sich viele Männer, die sich gerne als Fahrer engagieren möchten, vergessen aber, dass man für diese Tätigkeit auch schwere Kisten heben muss“, schildert van Bary und betont damit die Wichtigkeit der individuellen Beratung.

Nach telefonischer Voranmeldung unter 0176 407 323 26 bietet Corinna Schinle jeden Montag von 17 bis 19 Uhr, Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag 15 bis 18 Uhr Termine im Büro in der Münchner Straße 3 (Rückgebäude) in Fürstenfeldbruck an.

Kohr

Auch interessant

Meistgelesen

Schmuckstücke aus vergessenen Tagen
Schmuckstücke aus vergessenen Tagen
Brucker demonstrieren vor dem Veranstaltungsforum gegen AfD
Brucker demonstrieren vor dem Veranstaltungsforum gegen AfD
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"

Kommentare