Neuer Name zahlt sich in klingender Münze aus - Klosterstadion in FFB wird umbenannt

In den vergangenen Tagen sorgte die Umbenennung des Fußballstadions im Brucker Sportzentrum für viel Gesprächsstoff in der Großen Kreisstadt. Während die einen für eine Vermarktung plädierten, sprachen sich andere gegen eine Kommerzialisierung aus. Der Brucker Stadtrat hingegen genehmigte in seiner Sitzung am 31. März den Antrag des SC Fürstenfeldbruck auf Umbenennung mit 35:6-Stimmen für zunächst drei Jahre. Während dieser Zeit wird das Klosterstadion den Namen Expert-Technomarkt-Stadion tragen.

Zustande kam der Kontrakt mit dem neuen Namensgeber, der in Oberbayern rund 400 Mitarbeiter in seinen elf Filialen für Unterhaltselektronik und Haushaltsgeräte beschäftigt, über den Geschäftsführer der Brucker Filiale, Siegfried Müller, der zugleich einer der vier Vizepräsidenten des im Landkreis höchstklassigen Fußballclubs ist. In Zeiten, in denen sich die Beschaffung von Sponsoren für Sportvereine ohnehin immer schwieriger gestaltet, ist man beim finanziell nicht gerade auf Rosen gebetteten Brucker Sportclub froh, über den Geldsegen. Viel ändern wird sich am äußeren Erscheinungsbild des Stadions, dessen Eigentümer nach wie vor die Stadt Fürstenfeldbruck ist, allerdings nicht. Die Stadt hat sich vorbehalten, bei der Gestaltung der Werbetafeln ein entscheidendes Wörtchen mitzureden. So darf das Unternehmen nur am Stadioneingang und an den beiden Tribünen den Namenszug anbringen. SCF-Präsident Marlon Cecic hatte ohnehin nicht vor, das Stadion nun mit der Werbung des neuen Hauptsponsors zu verunstalten. Fritz Rosenberger, der ehemalige Wirt der Vereinsgaststätte, meinte zu der Umbenennung: „Ich finde es gut, dass die Namensrechte verkauft wurden. Damit hat der Verein für die nächsten drei Jahre ein finanzielles Polster.“ – Konrad Schmölz, ein Spieler aus den siebziger Jahren des SCF: „Die Vereine müssen in der heutigen Zeit doch froh sein, dass es überhaupt noch Firmen gibt, die für kleine Vereine bereit sind, Geld auszugeben. Ein FC Bayern hat da freilich keine Probleme Geldgeber zu finden.“

Meistgelesen

Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Couragierter Zeuge ausgezeichnet
Couragierter Zeuge ausgezeichnet

Kommentare