Willkommen im Leben 

Begleitung durchs erste Jahr 

+
Dorothee von Bary,  Vertreterin der  Bürgerstiftung und Landrat Thomas Karmasin bei der Unterzeichnung.

Fürstenfeldbruck - Willkommen im Leben - so begrüßt die Bürgerstiftung für 

den Landkreis die neuen Erdenbürger und ihre Familien mit einem Besuchsprogramm. 


 Am 29.11.12 unterzeichneten die Vertreterin der Bürgerstiftung, Frau Dorothee von Bary, und  Landrat Thomas Karmasin den Vertrag zur Einführung des Neugeborenenbesuchsprogramms, das künftig den Namen „Willkommen im Leben“ tragen soll. „Willkommen im Leben“ ist ein Angebot für alle Familien im Landkreis Fürstenfeldbruck mit Kindern im ersten Lebensjahr. Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck ist Träger des Neugeborenenbesuchsprogramms.


Die Geburt eines Kindes verändert das Leben einer Familie in vielfältiger Weise. Viele Fragen treten auf und zuweilen auch die ein oder andere Unsicherheit. Die FamilienbesucherInnen des Neugeborenenbesuchsprogramms besuchen die Eltern zu Hause und sprechen mit ihnen über ihre Fragen und Anliegen rund um das Baby und geben auch Informationen zu den Angeboten für Familien im Landkreis. Die Fachkräfte, die von der Bürgerstiftung eingesetzt werden, sind z. B. Stillberaterinnen, Hebammen oder Sozialpädagogen und allesamt erfahrene Eltern. Die Besuche sind für die Familien kostenlos.


Ab 2013 werden frischgebackene Eltern ein Glückwunschschreiben des Landrats erhalten, in dem er über das Neugeborenenbesuchsprogramm informiert. Dem Brief liegt eine Antwortkarte an die Bürgerstiftung bei, mit der auf Wunsch ein Besuch angefordert werden kann.


In Olching bietet der Verein SCHUB e. V. bereits seit drei Jahren ein Neugeborenenbesuchsprogramm an, das nun in das landkreisweite Projekt übergeleitet wird. Die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) des Landratsamts Fürstenfeldbruck begleitet das Neugeborenenbesuchsprogramm bei Bedarf mit fachlicher Unterstützung und Netzwerkarbeit.

Landrat Karmasin freute sich, dass es gelungen ist, das Projekt gemeinsam mit der Bürgerstiftung auf die Beine zu stellen und führte anlässlich der Unterzeichnung aus „Das Neugeborenenbesuchsprogramm liegt mir sehr am Herzen und ich hoffe, dass viele Menschen es in Anspruch nehmen und es dazu beiträgt, allen kleinen Landkreisbürgerinnen und -bürgern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen“.


Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?

Kommentare