Das könnte Sie auch interessieren

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck
"Love is in the air"

"Love is in the air"

"Love is in the air"
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

Puchheim wird ab März von der PI Germering betreut – die Gemeinde Gröbenzell von der PI Olching

Bald schließt die Polizei in Gröbenzell

+
Auf Einladung des Germeringer Inspektionsleiters, dem Ersten Polizeihauptkommissar Jürgen Dreiocker, besuchte am 23. Januar eine Delegation des Puchheimer Stadtrates zusammen mit Bürgermeister Norbert Seidl die Germeringer Polizeiinspektion. Dreiocker und sein Stellvertreter Andreas Ruch stellten den Gästen die Arbeit der Germeringer Polizeiinspektion vor. F

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord arbeitet an einer Neustrukturierung der Polizeidienststellen und deren Zuständigkeiten in Gröbenzell, Olching und Germering (wir berichteten). Der Dienstbetrieb bei der Polizeiinspektion Gröbenzell wird ab 1. März eingestellt. Als erste Phase wird nun das Personal auf die Dienststellen Olching und Germering umverteilt.

Germering/Gröbenzell/Puchheim - Die PI Gröbenzell wird konkret in der bevorstehen ersten Phase der Neustrukturierung mit der nur etwa 4,5 Kilometer entfernt liegenden PI Olching integriert. Parallel betreibt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord Planungen für den Neubau eines hochmodernen Polizeigebäudes im Bereich Gröbenzell/Olching. Um die Betreuung der Gröbenzeller und Puchheimer Dienstbereiche im gewohnten Maße sicherzustellen, wird ab 1. März der neu getroffene Zuschnitt der Inspektionsgrenzen der PI Olching und Germering wirksam. 

So werden die Zuständigkeitsbereiche aufgeteilt

Die PI Olching übernimmt den Bereich Gröbenzell. Dafür werden Eichenau und Puchheim durch die PI Germering betreut. Dies garantiere laut Polizeiprä- sidium Oberbayern Nord den bestehenden Personalumfang in der Region. Organisatorische Anpassungen würden einen künftig noch effizienteren Einsatz der Polizeibeamten erwarten lassen. „Aufgrund der Organisationsanpassung soll es keinerlei Abstriche für die Sicherheit unserer Bürger geben“, betont Polizeipräsident Günther Gietl. Im Gegenteil: Laut Gietl bleibe der Region auch nach den Organisationsänderungen der gesamte Personalumfang erhalten. Das Polizeipräsidium setze auf hochmoderne Polizeigebäude sowie eine möglichst schlanke Polizeiverwaltung. 

Polizeipräsenz vor Ort

Das Polizeipersonal könnte dann viel effektiver, effizienter und bürgernäher eingesetzt werden. „Unser Ziel ist mehr Polizeipräsenz vor Ort“, führte der Polizeiprä- sident aus. Die Entscheidung zur Neuaufteilung der Dienstbereiche beruhte darauf, dass am angemieteten Gebäude der PI Gröbenzell erhebliche Bau- und Sicherheitsmängel vorlagen, die zwingend saniert werden müssten. Der dafür geschätzte Kostenaufwand stand in keinem wirtschaftlichen Verhältnis. Zudem wären trotz hohem Sanierungsaufwand wesentliche Anforderungen an ein modernes Polizeigebäude weiter nicht erfüllt. Beispielsweise wäre kein gesicherter Außenbereich oder ein angepasster Eingangsbereich nicht realisierbar. 

Versetzungswünsche weitgehendst berücksichtigt

Für die Verteilung der Beschäftigten der Polizeiinspektion Gröbenzell auf die beiden Inspektionen Olching und Germering erfolgt aufgrund einer durchgeführten belastungsorientierten Berechnung. Im Rahmen eines absolvierten Interessenbekundungsverfahrens gelang es, die Versetzungswünsche der Beschäftigten der Polizeiinspektion weitestgehend zu berücksichtigen. 

Ausblick zur zweiten Phase

Mit Fertigstellung des bereits beschlossenen Neubaus der Polizeiinspektion Gauting in einigen Jahren wird auch diese in die vorgesehene zweite Phase der Neustrukturierungsplanungen miteinbezogen. Ziel ist dann eine Anpassung der Dienstbereichsgrenzen an die bestehenden Gemeinde- und Landkreisgrenzen, was die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Landratsämtern vereinfacht. Konkret ist geplant, dass die PI Gauting dann die Zuständigkeit für die Gemeinde Gilching (derzeit PI Germering) und die Gemeinde Stockdorf sowie Teile von Krailling (derzeit PP München) übernimmt. 

red

Das könnte Sie auch interessieren

Die Chance sich zu präsentieren

Messe der Jungunternehmer 2019 – Kreisbote verlost einen Messestand unter allen Anmeldungen

Messe der Jungunternehmer 2019 – Kreisbote verlost einen Messestand unter allen Anmeldungen

Neue Markenkampagne soll Gemeinschaftsgefühl der Germeringer Bürger stärken

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Modenschau in der Berufschule Fürstenfeldbruck

Modische Zeitreise  

Modische Zeitreise  

Auch interessant

Meistgelesen

Volksbegehren im Endspurt
Volksbegehren im Endspurt
Vom Wald- zum Parkfriedhof
Vom Wald- zum Parkfriedhof
Ärger um Kreisel in Mammendorf
Ärger um Kreisel in Mammendorf
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

Kommentare