Bergung mit Kran

Odel-Anhänger verteilt 1.000 Liter Gülle im Geiselbullacher Gewerbegebiet - Bergung mit Kran

Bei einem Unfall im Geiselbullacher Gewerbegebiet kippte Anhänger um und verteilte Gülle auf Straße
+
Eine ziemliche Sauerei erwartete den Einsatzkräften der Feuerwehr.

Olching – Aus unbekannter Ursache verlor am Montag, 23. November, gegen 10.30 Uhr im Geiselbullacher Gewerbegebiet ein landwirtschaftliches Fahrzeug im Kurvenbereich der Geiselbullacher Straße seinen dreiachsigen Anhänger.

Der Anhänger, ein Odelfass mit etwa 20.000 Liter Fassungsvermögen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, brachte einen Baum sowie eine Straßenlaterne zum Umstürzen, kippte um und blieb schließlich auf dem Radweg und einem angrenzenden Firmengelände liegen.

1.000 Liter Gülle auf Firmengelände

Dabei wurde niemand verletzt, am Anhänger entstand jedoch erheblicher Schaden. Aus dem Tank liefen etwa 1.000 Liter Odel aus und verteilten sich auf dem Firmengelände. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Nach Rücksprache mit den Behörden und der Polizei wurde die Gülle zunächst eingedeicht und dann von Mitarbeitern des Betriebes, zu dem das Fahrzeug gehörte, mit Hilfe eines Radladers aufgenommen und entsorgt.

Straße für Bergung gesperrt

Für die Bergung des umgekippten Anhängers mit einem Autokran war eine vollständige Straßensperrung nötig. Gegen 14.30 Uhr waren die Arbeiten der Feuerwehr beendet. Danach war jedoch noch einiges an Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus zu erledigen. red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: 18 Neuinfizierte - Inzidenz bei 45 - südafrikanische Mutation entdeckt
Corona im Landkreis FFB: 18 Neuinfizierte - Inzidenz bei 45 - südafrikanische Mutation entdeckt
Zeichen des Durchhaltens: Kinos leuchten am 28. Februar für ihre Besucher
Zeichen des Durchhaltens: Kinos leuchten am 28. Februar für ihre Besucher
Germeringer Polizei klärt zwei Geschäftseinbrüche in Eichenau auf
Germeringer Polizei klärt zwei Geschäftseinbrüche in Eichenau auf

Kommentare