Neuer Bus und Haltestellen

ÖPNV im Landkreis: Neuigkeiten  zum Fahrplanwechsel

+
Die Eröffnung der neuen landkreisübergreifenden MVV-Regionalbuslinie 810 wurde groß mit allen Beteiligten gefeiert.

Der Ausbau gut funktionierender Mobilitätsangebote für die Landkreisbevölkerung ist den verantwortlichen Kreisgremien zusammen mit allen Städten und Gemeinden seit Jahren ein wichtiges Anliegen. So konnte zum jährlichen Fahrplanwechsel ab 15. Dezember der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) weiter ausgebaut und verbessert werden. Das Landratsamt stellt die wichtigsten Neuerungen vor.

Landkreis - Besonders hervorzuheben ist die neue MVV-Regionalbuslinie 810 „Mammendorf (S) (R) – Landsberied – Jesenwang – Moorenweis – Geltendorf (S) (R)“: Die Linie 810 ist ab 16. Dezember von Montag bis Samstag zwischen 5.25 und 20.40 Uhr alle 40 Minuten unterwegs. Die Linie wurde bereits am 11. Dezember feierlich vor dem Moorenweiser Rathaus eingeweiht. Insgesamt 22 Haltestellen bedient der Bus von Bahnhof zu Bahnhof in nur 34 Minuten. Die tangentiale ÖPNV Verbindung bietet an den Endpunkten Regionalzuganschlüsse Richtung Augsburg, München, Buchloe und Weilheim. Ein besonderes Merkmal wurde hervorgehoben. 

Der nächste Sommer kommt bestimmt und dann dürfen sich alle Badegäste freuen: Die Linie hält direkt am Freizeitpark Mammendorf. Die Entscheidungen zur Einrichtung der Linie 810 hatten die Kreisgremien in Fürstenfeldbruck 2017 beschlossen. Dieses Projekt ist in der aktuellen Struktur- und Potenzialanalyse/RES des Landkreises im Bereich Teilstrategie „Mobilität ortsverträglich gestal-ten, ExpressBusse und tangentiale Verbindungen“ enthalten. Die Betriebskosten für die neue Linie betragen abzüglich einer vertraglich geregelten Einnahmen-Vorabzuscheidung und noch ohne staatliche Fördermittel für beide Landkreise zusammen etwa 326.000 Euro pro Jahr. Beauftragtes Verkehrsunternehmen der Buslinie 810 ist die Firma Neumeyr aus Dünzelbach. 

Weiteren Neuerungen 

MVV-Regionalbuslinie 805 „Grafrath (S) – Kottgeisering – Pleitmannswang – Zankenhausen – (Türkenfeld, Schule)“: Die Linie wird verlängert und fährt jetzt bei jeder zweiten Fahrt von Kottgeisering weiter in die Ortsmitte von Grafrath. MVV-Regionalbuslinien 820 „Seefeld-Hechendorf (S) – Inning – Grafrath – Buchenau (S) Süd – Fürstenfeldbruck, Schöngeisinger Str.“: Neue Haltestelle „Kirschbaumstraße“ in der Buchenau: Sie ermöglicht eine neue Ein- und Aussteigemöglichkeit an der Schöngeisinger Straße/Abzweigung Senserbergstraße. 

MVV-Regionalbuslinien 825 „Dünzelbach – Moorenweis – Jesenwang – Landsberied – Fürstenfeldbruck (S)“: Eismerszell wird künftig von der neuen Linie 810 bedient. Die Linie 825 fährt damit jetzt einen direkten Weg zwischen Dünzelbach und Moorenweis ohne „Schleife“ über Eismerszell. Im Schülerverkehr bleibt die Verbindung zu den Haltestellen Eismerszell und Moorenweis Schule erhalten. 

MVV-Regionalbuslinien 907 „Germering-Unterpfaffenhofen (S) - KIM – Gauting (S)“: Ab 1. März 2020 startet die neue Linie X920 und bindet das KIM in Krailling an. Die bisherige Linie 907 wird auf Wunsch des Landkreises Starnberg eingestellt. „Nachdem die Starnberger Linie keine Möglichkeit mehr für Fahrgäste aus Germering Richtung KIM, Krailling, anbietet, arbeiten der Landkreis Fürstenfeldbruck und die Stadt Germering an einer vertretbaren, schnellen mobilen Alternative“, versichert das Landratsamt.

 red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß

Kommentare