Aufgrund der Corona-Pandemie-Lage

Olching sagt Volksfest und Marktsonntag ab - vielleicht Freiluft-Wirtsgarten zum Jubiläum

volksfest olching bei schönem wetter von oben fotografiert mit karussell, festzelt und achterbahn
+
Heuer wieder kein Volksfest in Olching - obwohl das 70-jährige Jubiläum noch nachgeholt werden möchte.

Olching - Die Stadt sagt aufgrund der Pandemie-Lage Marktsonntag im Mai sowie das Olchinger Volksfest ab.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage mit kontinuierlich steigenden Fallzahlen und einer drohenden weiteren Verschlechterung der Lage hat die Stadt Olching schweren Herzens die Entscheidung getroffen, sowohl den für den 2. Mai geplanten Marktsonntag als auch das Olchinger Volksfest, das für 28. Mai bis 6. Juni geplant war, abzusagen.

70 Jahre Volksfest und 10 Jahre Stadt Olching

Statt dem Volksfest, das in diesem Jahr nicht nur sein 70. Jubiläum nachholen sollte, sondern das in diesem Jahr auch das zehnjährige Jubiläum der Stadterhebung Olchings markiert, wird derzeit an einem Freiluft-Wirtsgarten-Konzept zusammen mit der Festwirtsfamilie, dem zuständigen Referenten Andreas Hörl und den beiden Brauereien Maisach und Olching gearbeitet. Dies stehe jedoch ebenfalls in direkter Abhängigkeit mit der Corona-Fallzahlenentwicklung und dem Genehmigungsverfahren durch das Landratsamt. Möglicherweise kann hierbei auch ein kleinerer Festakt anlässlich des Stadtgeburtstags - ausschließlich im Freien - stattfinden.

Marktsonntag im Herbst ist geplant

Für den Herbst ist der Marktsonntag am 24. Oktober geplant. Die Stadt geht derzeit davon aus, dass dieser dann auch wieder stattfinden kann. Weitere Informationen hierzu folgen in der zweiten Jahreshälfte.

Statt Marktsonntage verkaufsoffene Sonntage gefordert

Bürgermeister Andreas Magg wiederholt indes seine frühere Anregung, statt Marktsonntagen perspektivisch verkaufsoffene Sonntage zuzulassen, falls die Inzidenzzahlen dies zulassen: „Eine reine Öffnung der Geschäfte in einer Stadt an einem Sonntag, an dem ohnehin ein Marktsonntag vorgesehen war, würde zu einer Entzerrung der Kundenströme führen und würde den Ladeninhabern einen zusätzlichen Verkaufstag ermöglichen. Gerade in der derzeitigen Situation ist das eine Überlegung, die wir anstellen müssen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare