Alte Traktoren und Autos werden liebevoll renoviert und vorgeführt - jetzt in einem eigenen Verein "Oldtimer & Traditionsverein Weil" OTW

Leidenschaft für Oldtimer schweißt 35 Mitglieder im neugegründeten Verein zusammen 

+
Richard Heigl mit Chevrolet Bj. 1928, daneben Katharina Heigl, Andreas Bolz und Stephanie Heigl auf Hanomag R217S Bj. 1962 von Richard Heigl; Manfred Oswald sen. und Herbert Fischer auf einem Eicher Bj. 1954 , Eigentümer M. Oswald, dann Andreas Dietmayer mit seinem Motorrat Bj. 1951; daneben Adalbert Schmid mit seinem Hanomag Bj. 1954 mit Beifahrer Herbert Welzmiller. Ganz rechts Manfred Oswald jr. mit seinem Unimog Bj. 1951.

Moorenweis – Seit längerer Zeit waren in Weil mehrere Liebhaber von alten Fahrzeugen wie Autos, Traktoren oder Motorrädern damit beschäftigt, ihre Oldtimer zu restaurieren, zu pflegen und bei verschiedenen Anlässen der Öffentlichkeit zu zeigen, und dies nicht koordiniert, sondern jeder für sich. Jetzt wurde die Anregung, einen Verein zu gründen, mit dem "Oldtimer & Traditionsverein Weil e.V." verwirklicht. 1. Vorsitzender ist der Moorenweiser Geschäftsmann Richard Heigl. 

Zur jungen Vereinsgeschichte des Oldtimer & Traditionsverein Weil e.V. berichtet 1. Vorstand Richard Heigl:  "Am 5. November 2013 kamen 8 oldtimerbegeisterte Bürger im Gasthaus Probst in Weil zusammen, um einen Verein zur Pflege und Erhaltung sowie die Wiederherstellung historischer Fahrzeuge und Geräte zu gründen. Der Vereinsname wurde auf: „Oldtimer & Traditionsverein Weil“ kurz OTW festgelegt."

 Da alle Gründungmitglieder bereit waren, in der Vorstandschaft mitzuwirken, ergab die 1. Vorstandswahl folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Richard Heigl 2. Vorsitzender: Andreas Dietmayer, Kassier: Andreas Bolz Schriftführer: Herbert Welzmiller Beisitzer: Manfred Oswald sen., Manfred Oswald jun., Adalbert Schmid und Herbert Fischer.

Beim 1. Stammtisch am 10.12.2013, der künftig jeden 2. Dienstag im Monat im Vereinslokal Gasthaus Probst stattfinden soll, waren mit 2 Neumitgliedern insgesamt 9 Personen anwesend. Kurzfristig erhielt der noch junge Verein die Möglichkeit, sich auf der Oldtimermesse „AutoMoto“ in Augsburg zu präsentieren. Vom 10. bis 12. 01. 2014 waren 8 motivierte Vereinsmitglieder mit dem Aufbau des Messestandes und der Standbetreuung beschäftigt.

Die vom Verein ausgestellten Fahrzeuge wurden allesamt vom Vereinsmitglied Herrn Dr. Manfred S. zur Verfügung gestellt. Diese 4 top restaurierten und seltenen Fahrzeuge entpuppten sich als wahrer Blickfang und lockten viele Besucher auf den Messestand.

Der Messeauftritt konnte als kleiner Erfolg gefeiert werden und hat gezeigt, dass der Verein mit seinen „noch“ wenigen (35)  Mitgliedern hervorragend funktioniert. Zum 2. Stammtisch am 14. 01. 2014 fanden sich 10 Mitglieder ein. Thema des Abends waren natürlich die vielfältigen Eindrücke der zurückliegenden Messe. Am 29. 01. 2014 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen und trägt seitdem den Namen: „Oldtimer & Traditionsverein Weil e.V.“

17 Vereinsmitglieder besuchten den 3. Stammtisch am 11. 02. 2014. Die Anzahl der Vereinmitglieder war zu diesem Zeitpunkt bereits auf 35 gewachsen.

Als nächstes plant der Verein folgende Aktivitäten:  Eine Traktor-Ausfahrt am Vatertag, Donnerstag, 29. Mai,   an Christi Himmelfahrt nach dem Kirchgang. Außerdem die Ausrichtung des heurigen Weiler Dorffestes am 8. Juni, also am Pfingstsonntag ab 18:00 Uhr,  davor findet ab ca. 17:00 Uhr eine Oldtimer-Fahrzeugweihe mit Pater Nazareth d` silva statt, für welche Landrat Thomas Eichinger aus Landsberg  die Schirmherrschaft übernehmen wird.

Richard Heigl,  1. Vorstand

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare