1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Oliver Schiller – Ihr zuverlässiger Kfz-Sachverständiger Öffentlich bestellt und vereidigt für das Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk

Erstellt:

Kommentare

Oliver Schiller hält sein Zertifikat in die Kamera
Oliver Schiller - Von der Handwerkskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk. © Dieter Metzler

Olching – Für die fachliche Beurteilung von technischen Sachverhalten werden bei Gericht oft öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige eingeschaltet. Dabei wird der Sachverständige direkt vom Gericht, häufig aber auch auf Vorschlag der Parteien beauftragt. 

Kraftfahrzeugmechanikermeister Oliver Schiller führt bereits seit sechs Jahren in der Ludwigstraße 22a in Olching ein Kfz-Sachverständigenbüro. Im März 2022 erhielt Schiller nun aus den Händen des Präsidenten der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Franz-Xaver Peteranderl, die Bestellungsurkunde zum „öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk“.

Dem Kfz-Meister war die Vereidigung sehr wichtig: „Jetzt kann ich auch bei Streitfällen vor Gericht die Richter mit meinem Fachwissen unterstützen“, sagt er. Dort werden nur vereidigte Sachverständiger bei Auseinandersetzungen zwischen Handwerkern und deren Kunden zur fachlichen Beurteilung zu Rate hinzugezogen. Sie müssen im Vorfeld die entsprechenden Schulungen nachweisen.

Als Kfz-Meister hat Oliver Schiller nach zahlreichen zusätzlichen Ausbildungen im Kfz-Sachverständigenbereich unter anderem beim Verband VfK, TÜV Süd sowie beim DESAG mit der Ausbildung zum öffentlichen Sachverständigen begonnen. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs ist der Kfz-Meister geradezu prädestiniert für die Erstellung von Haftpflichtgutachten zur Beweissicherung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen, sowie für die Ermittlung von Reparaturkosten bei Fahrzeugschäden.

Das schriftlich erstellte Gutachten wird häufig auch noch durch den Sachverständigen vor Gericht mündlich erläutert. „Das Gutachten, das versteht sich natürlich von selbst, muss unabhängig und technisch versiert abgefasst sein“, erklärt Schiller. „Und ganz wichtig ist auch, dass es selbst der Laie versteht.“ Die Parteien haben dabei die Möglichkeit, im Hinblick auf das erstellte Gutachten fachliche Fragen einzubringen, die der Sachverständige entweder vorab in schriftlicher Form oder aber unmittelbar beim Gerichtstermin mündlich beantwortet.

„Bei manchen Schadensfällen ist es notwendig, das Fahrzeug auf einer Hebebühne zu besichtigen“, sagt Schiller. „Wir führen die Besichtigung in unserer Schaden-Aufnahmestelle durch, aber gern auch in der Werkstatt des Kunden.“

Nach seiner Überzeugung kann ein Kfz-Sachverständiger heutzutage nur bestehen, wenn er neben dem fachlichen Know-how auch über die modernste technische Ausrüstung verfügt. So stammen alle Mitarbeiter aus der Kfz-Branche und sind geprüfte Kfz-Sachverständige. Für die Erstellung von fachlichen Gutachten stehen ein 3D-Achsmess-Stand, Endoskop, Fehlerdiagnosegerät sowie zahlreiche Spezialwerkzeuge zur bereit. „Unsere Kunden werden nach einem Unfallschaden nicht allein gelassen“, versichert Oliver Schiller. „Wir finden für jeden Fall, oder besser gesagt, für jedes Problem eine Lösung.“ Im Falle eines Unfalls sollte der Autofahrer stets den Sachverständigen, die Werkstatt oder einen Anwalt anrufen, rät Schiller. „Da sind Sie auf jeden Fall immer gut beraten.“  Dieter Metzler

Sachverständigenbüro Schiller, Oliver
Ludwigstr. 22 A
82140 Olching
Mobil: 0172-8501491
Tel: 08141-5347777
info@kfz-gutachter-oliver-schiller.de
www.kfz-gutachter-oliver-schiller.de

Auch interessant

Kommentare