Vier Vermisste unter Partygästen

Party eines 16-Jährigen aufgelöst - Betrunkener muss in Klinik eingewiesen werden

Junge Menschen feiern zu Hause mit Alkohol und Wasserpfeife eine Party
+
Eine Party mit sieben Jugendlichen musste die Polizei in Olching auflösen.
  • vonMiriam Kohr
    schließen

Olching - Der Polizei wurde mitgeteilt, dass sich am 22. März gegen 20.30 Uhr in einer Olchinger Wohnung acht Jugendliche aufhalten.

Die Polizeistreife konnte vor Ort schließlich sieben Personen in der Wohnung und ein 16-Jähriger auf dem Dach des Anwesens angetroffen werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei diesem um den Wohnungsmieter. „Als er nach einer Weile schließlich vom Dach herunter geklettert war, beleidigte er die Beamten und ging auf diese los“, schildert Polizeihauptkommissar Hermann Mitterer. Daraufhin musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. „Dabei trat er weiterhin auf die Beamten ein welche glücklicherweise nicht verletzt wurden“, erzählt Mitterer weiter. Auf Grund seiner Fremdgefährlichkeit wurde er in eine psychiatrische Klinik für Jugendliche gebracht. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 1,3 Promille.

Vier der feiernden Jugendlichen galten als vermisst

Unter seinen sieben Gästen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau und München befanden sich vier Jugendliche, die als vermisst ausgeschrieben waren. Diese wurden entweder von den Erziehungsberechtigten abgeholt oder von einer Polizeistreife nach Hause gebracht. Gegen sechs Jugendliche wurden Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet. Zwei Besucher waren erst 13 Jahre alt. Es waren sieben Streifen der Polizeiinspektionen Dachau, Fürstenfeldbruck und Olching im Einsatz.
pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare