Passant am Bahnhof FFB mißhandelt und ausgeraubt

Erst nachträglich wurde bei der Polizei ein Raubüberfall angezeigt, bei dem am 27. 11. 2010 einem 33-jährigen Mann von drei Unbekannten die Geldbörse geraubt wurde. Am Samstag, den 27.11.2010 kurz nach 23 Uhr war der Mann am Fürstenfeldbrucker Bahnhof von drei Tätern angegriffen worden. Diese traten dem Mann an der Treppe zu den Gleisanlagen zunächst von hinten in den Rücken, so dass er zu Boden stürzte. Am Boden liegend wurde der Gestürzte von den Unbekannten weiter misshandelt. Schließlich verschwanden die Angreifer, nachdem sie dem Opfer zuvor noch die Geldbörse abgenommen hatten.

Diese enthielt lediglich einen zweistelligen Geldbetrag. Der malträtierte 33-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden, verständigte jedoch erst spät am folgenden Tag telefonisch die Polizei.Die Täter wurden von ihm wie folgt beschrieben Täter 1: männlich, 16-18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, blondes schulterlanges Haar, Schnauzer; trug beige Hose, dunklen Anorak und orange Turnschuhe Täter 2: männlich, 16-18 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schwarzes schulterlanges haar; trug olivfarbene Flecktarnhose und Springerstiefel Täter 3: keine nähere Beschreibung möglich Die in diesem Fall ermittelnde Kripo Fürstenfeldbruck sucht nun weitere Zeugen des Überfalls. Insbesondere eine Frau mit langen dunkelbraunen Haaren, die einen weißen langen Rock trug und eine weiße Handtasche bei sich hatte. Die Zeugin flüchtete offenbar vor den Tätern. Ihre Aussage könnte den Ermittlern wichtige Erkenntnisse liefern. Hinweise nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 entgegen.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl

Kommentare