1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Pfotenhelfer e.V. sucht Menschen mit einem Herz für Tiere

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kerstin Fannasch von Pfotenhelfer e.V. mit drei Hunden
Kerstin Fannasch von Pfotenhelfer e.V. mit drei Hunden © Kaun Michael - Fotograf & Hundetrainer

14 Hunde und 61 Katzen warten derzeit auf ein neues liebevolles Zuhause. Seit zehn Jahren kümmert sich der Verein Pfotenhelfer e.V. im Landkreis Fürstenfeldbruck um Tiere, die nicht länger in ihrem Zuhause bleiben können. Das Motto lautet: jedes Tier ist ein wertvolles Lebewesen. „Unser Ziel ist es, für jedes allein gelassene Tier ein neues passendes Zuhause zu finden“, erklärt Vorstandsvorsitzende Kerstin Fannasch. 

Damit die Tiere nicht in einem Zwinger leben müssen und ein würdevolles Leben haben, ist der Verein immer auf der Suche nach Pflege-Familien, welche die Tiere bis zu einer endgültigen Vermittlung betreuen können. Mit Hilfe von Spenden und Patenschaften werden beinahe rund um die Uhr neue Pflege-Personen gesucht, notwendige Operationen bezahlt oder notwendige Nahrung und Medikamente angeschafft.

Ein Steckenpferd des Vereins ist die Tier-Vermittlung an Senioren, die sich mit Eintritt in ihr Rentenalter oft den Wunsch nach einem geselligen Vierbeiner erfüllen möchten. Hier hat Kerstin Fannasch bereits sehr gute Erfahrungen gemacht: Sie achtet besonders darauf, dass die Chemie stimmt. „Gerade wenn die körperliche Mobilität abnimmt, wäre es fatal, sich einen quirligen jungen Hund zu kaufen. Dennoch muss man im Alter keineswegs auf ein Haustier verzichten. Wir haben immer wieder Katzen und Hunde im Seniorenalter im Angebot, die ebenfalls eine gemächlichere Gangart bevorzugen und dafür bereits gut erzogen sind.“

Kerstin Fannasch ist es wichtig, jeden Interessenten individuell zu betrachten, damit es am Ende für Mensch und Tier ein zufriedenes gemeinsames Happy-End gibt. Dafür ist die engagierte Tierschützerin dringend auf der Suche nach Spenden. Denn bevor die Tiere vermittelt werden, machen die Pfotenhelfer beim Tierarzt einen professionellen Gesundheits-Check. Die Tiere werden untersucht, entwurmt und wenn nötig geimpft. „Besonders Medikamente oder Operationen sind oft sehr kostspielig, deshalb brauchen wir immer wieder neue Spender und Paten mit einem Herz für Tiere.“

Helfen Sie mit!
Jeder Euro zählt: Wer den Verein Pfotenhelfer e.V. mit Spenden oder Sachleistungen unterstützen will, oder als Pflege-Person einem Vierbeiner ein neues Zuhause schenken kann, findet unter www.pfotenhelfer-ev.de alle wichtigen Informationen.

Auch interessant

Kommentare