Insgesamt 10 Pkw aufgebrochen - Täter hatten es auf eingebaute Navi-Geräte abgesehen 

Unbekannte Tätergruppe am Werk: Pkw-Aufbruchserie in Germering 

Germering - Bereits in der Nacht von vergangenem Donnerstag, den 28.11.2013 auf Freitag, den 29.11.2013 wurden in Germering in dem Dreieck Münchner Straße, Tristanstraße und Nelkenstraße (Neugermering) insgesamt 10 Pkw´s durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen.

 Bis auf zwei Fahrzeuge, die in einer Tiefgarage in der Münchner Straße geparkt waren, standen die übrigen acht Fahrzeuge im Freien. In erster Linie hatten es die Täter auf fest eingebaute Navigationsgeräte abgesehen. Bei allen Fahrzeugen, die durchschnittlich 3-4 Jahre alt sind, wurden die hinteren Fensterscheiben eingeschlagen und die Türen anschließend geöffnet. 

Bei ihrem Streifzug öffneten die Täter auch sämtliche Handschuhfächer bzw.nahmen sie in einem Fall auch eine komplette Arbeitstasche samt Laptop mit. Der entstandene Beuteschaden an gestohlenen Navigationsgeräten ausschließlich der Marken VW und BMW beläuft sich auf über 10.000 Euro. 

Der entstandene Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf mehrere tausend Euro, da nicht nur die kaputten Seitenscheiben der Fahrzeuge, sondern auch die kompletten Kabelstränge der herausgerissenen Navigationsgeräte zu ersetzen sind. Zur Ausführung ihrer Taten benutzten die Täter auch eine an einem Tatort zurückgelassene Wolldecke, um damit den Lärm der zerborstenen Fensterscheiben einzudämmen. 

Die Polizei ist sich sicher, dass alle zehn Taten auf das Konto von ein und derselben Tätergruppierung geht.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand

Kommentare