Präventionsaktion der Polizei

Flyer-Aktion gegen Wohnungseinbruch

+
Mit diesen Flyern zieht die Germeringer Polizei von Haus zu Haus, um über Präventionsmaßnahmen zum Thema Einbruch aufzuklären.

Germering - Polizei führt Präventionsaktion zum Thema "Hauptsaison von Einbrecherbanden" durch.

Die dunkle Jahreszeit hält mit der Zeitumstellung am kommenden Wochenende wieder unübersehbar Einzug und damit beginnt leider auch wieder die Hauptsaison von Einbrecherbanden in ganz Deutschland. Denn ein Drittel aller Einbrüche werden in den sogenannten „dunklen Monaten“ November, Dezember und Januar verübt. Als Haupteinbruchszeit hat sich dabei wiederum die Zeitspanne von 16 bis 21 Uhr herauskristallisiert.

Nachts wird dagegen bevorzugt in Geschäfte und Büros eingebrochen. Ein Einbruch zur Nachtzeit in den eigenen vier Wänden stellt für anwesende Bewohner ohne Zweifel den Alptraum schlechthin dar. Um diesen Alptraum zu verhindern, ist die technische Sicherung der Türen und Fenster eine wirksame Maßnahme. Denn sichtbare Sicherheitstechnik wirkt zum einen auf den Täter abschreckend und zum anderen bleiben rund 40 Prozent aller Einbrüche im Versuchsstadium stecken.

Die Germeringer Polizei führt daher in Sachen wirksame Maßnahmen gegen Wohnungseinbruch am Mittwoch, 26. Oktober, in den Nachmittagsstunden mit Hilfe einer Ausbildungseinheit der Bereitschaftspolizei Dachau eine mehrstündige Präventionsaktion in der Großen Kreisstadt Germering und in der Gemeinde Gilching durch.

Dabei werden junge Kollegen eines Ausbildungsseminars von Haus zu Haus gehen und den Bewohnern entsprechende Flyer und die Broschüre „Sicher wohnen - Einbruchsschutz gegen Ungebetene Gäste“ an die Hand geben.

In der genannten Broschüre mit dem Untertitel „Keinbruch“ erhalten die Bürger Tipps, wie sie sich mit sicherheitstechnischen Einrichtungen und richtigem Verhalten gegen Einbrüche schützen können, um nicht selbst Opfer eines Einbruchs zu werden.

Die Standorte der Verteilungsaktion wurden gezielt nach den Schwerpunkten von bereits verübten Einbrüchen ausgewählt.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Pannenreichstes Sautrogrennen aller Zeiten
Pannenreichstes Sautrogrennen aller Zeiten
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Hoch zu Ross durch die Kirche
Hoch zu Ross durch die Kirche
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.