Mit Polnischem Kennzeichen

Polizei warnt vor aggressiven Bettlern mit grünem Volvo - sie halten andere Fahrer auf

+
Eine Fahndung nach dem grünen Volvo der aggressiven Bettler verlief leider ergebnislos.

Eichenau – Normalerweise kennt man das Auftreten von Bettlern in Geschäftsstraßen von Innenstädten in der Form, dass die Bettler in der Regel am Boden sitzend oder vor Geschäften stehend „still bettelnd“ auftreten.

Zu einem durchaus nicht alltäglichen und ganz anderen Einsatz wegen Bettlern, die mit einem Auto aufgetreten sind, wurden am 19. Mai mehrere Streifen der PI Germering gerufen.

Eine 22-jährige Autofahrerin aus Olching teilte zunächst gegen 21 Uhr bei der Germeringer Wache mit, dass auf der Roggensteiner Allee kurz vor der Auffahrt zur B2, ein grüner Volvo mit ausländischem Kennzeichen am Straßenrand parkt und dessen Insassen, zwei arabisch aussehende Männer mitten auf der Straße stehen und vorbeifahrende Autos anhalten. Die Männer geben dabei an, dass sie kein Benzin mehr hätten und unbedingt Geld benötigen würden, um eine schwangere Frau, die angeblich im Auto sitzen würde, ins Krankenhaus fahren zu können. 

Frau kehrte für Kennzeichen zurück

Während die Autofahrerin mit der PI Germering telefonierte, fuhr sie nochmal zurück, um das Kennzeichen des grünen Volvos ablesen zu können. Dabei wurde sie von einem der beiden Männern erneut angehalten und angebettelt. Als sie daraufhin weiterfährt ohne auf den Bettler zu reagieren, schlägt dieser für den Kollegen am Telefon hörbar mit der Faust gegen die Seitenscheibe. Die junge Frau setzte daraufhin ihre Fahrt fort ohne stehenzubleiben. Kurze Zeit später konnte sie nach Begutachtung ihrer Seitenscheibe feststellen, dass diese durch den Faustschlag nicht beschädigt wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung mehrerer Streifen aus Germering und umliegender Dienststellen nach dem grünen Volvo mit polnischem Kennzeichen verlief in der Folge leider negativ, so dass die beiden Männer nicht überprüft werden konnten. 

Grüner Volvo fiel mehrmals in Bayern auf

Interessanterweise fiel der besagte grüne Volvo mit polnischen Kennzeichen bereits drei Mal an verschiedenen Örtlichkeiten innerhalb der letzten fünf Tage in Oberbayern und in der Oberpfalz polizeilich auf. Teilweise waren die Insassen des Volvos, zwei rumänische Staatsangehörige mit der gestern praktizierten Masche anderswo schon erfolgreich und konnten Geld von den angehaltenen Autofahrern erbetteln. 

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Brucker Schlachthof sieht sich während Pandemie gut aufgestellt
Brucker Schlachthof sieht sich während Pandemie gut aufgestellt
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Tragischer Tod in Tirol
Tragischer Tod in Tirol

Kommentare