Angehende Polizisten, darunter zwei Frauen, aus 4 Landkreisen starten Ausbildung 

20 Berufsanfänger der Polizei lernten sich in FFB kennen 

+
Die angehenden Polizeibeamten/innen  aus vier Landkreisen starten jetzt ihre Ausbildung.

Fürstenfeldbruck  – Normalerweise freut man sich nach einer arbeitsreichen Woche auf das freie Wochenende. 20 Berufsanfänger aus den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg freuten sich auf ihren Start ins Berufsleben bei der Polizei.  

Seit  Freitag, den 1. März 2013 werden  17 angehende Polizisten, darunter zwei mutige junge Frauen, bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt in der sogenannten 2. Qualifikationsebene (ehemals mittleren Polizeivollzugsdienst) ausgebildet. Ein junger Mann beginnt seine Karriere in der Kommissarslaufbahn, der 3. Qualifikationsebene (ehemals gehobener Polizeivollzugsdienst),  bei der Bereitschaftspolizei in Sulzbach-Rosenberg.   

Zwei bereits im mittleren Dienst ausgebildete Polizeivollzugsbeamte steigen in die Kommissarslaufbahn um und beginnen ihr Studium in Fürstenfeldbruck an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern – Fachbereich Polizei.   

Bevor die jungen Leute jedoch zu  ihren Dienststellen anreisten, wurden sie von ihren zuständigen Einstellungsberatern des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord,   Polizeihauptkommissar Reiner Dunkel und   Polizeihauptmeister Michael Selhof, zur Polizei nach Fürstenfeldbruck eingeladen, um sich näher kennen zu lernen.   PHK Dunkel zollte dabei den Polizeiaspiranten für ihre Qualifikation zur Polizeiausbildung und für ihre Bereitschaft, sich als Polizeibeamter in den Dienst der Öffentlichkeit zu stellen, höchsten Respekt.  

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare