Überzeugungsarbeit gelungen – Fast 70 Mädchen von 14 - 16 Jahren erlebten einen Tag bei der Polizei in FFB

Polizeiarbeit beim Girls-Day untersucht: Mädchen an der Laser-Pistole

+
Verkehrsüberwachung war auch ein Thema.

Fürstenfeldbruck - Fast 70 Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren nahmen am Girls-Days 2014 bei der Polizei in Fürstenfeldbruck teil. Wie bei einem „Tag der offenen Tür“ wurden die Mädchen an sieben verschiedenen Arbeitsbereichen der Polizei umfassend über den Polizeiberuf informiert. So konnten sie die Wache, die Büroräume und den Zellentrakt der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck besichtigen.

Erinnerungsfoto an den Girls-Day bei der Polizei mit 70 Mädchen im Alter von 14 - 16 Jahren.

Daneben war auch die persönliche Ausrüstung der Polizeibeamten von Interesse. Die für die Veranstaltung verantwortlichen Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, Polizeihauptkommissar Reiner Dunkel und Polizeihauptmeister Michael Selhof informierten mit einem Film über den Einstieg in den Polizeiberuf und einem Vortrag über den späteren Werdegang eines Polizeibeamten. Eine interessante Station war der Erkennungsdienst der Kriminalpolizeiinspektion FFB, der den Mädchen die Faszination der „kriminalpolizeilichen Spurensuche“ näher brachte. 

Am Ende des Girls-Days gaben viele der Teilnehmerinnen an, sich für den Beruf der Polizistin zu interessieren.

Im Hof der Fürstenfeldbrucker Dienststelle zeigte der Einsatzzug die Arbeitsweise an einem Geschwindigkeitsmessstand für Mofas und Mopeds, sofern an diesen eine Manipulation vorliegen könnte. Über die Tätigkeit einer Verkehrspolizeiinspektion gaben zwei Beamtinnen bereitwillig Auskunft. Sie zeigten eine Handlaserpistole und stellten ein Dienstfahrzeug der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck vor. Hundeführer demonstrierten die Leistungsfähigkeit ihrer Diensthunde anhand verschiedener Beispiele. Zwei Kolleginnen der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck führten ihre Ausrüstungsgegenstände, die sie typischerweise auf auch Streife mitnehmen würden,  vor und gewährten einen Blick in die Dienstzimmer. Besonders beeindruckte hier die Mädchen das Dienstzimmer des Dienstgruppenleiters, welches einer kleinen Einsatzzentrale gleicht und das „Herz“ einer jeden Polizeidienststelle bildet. Am Ende des Girls-Days gaben viele der Teilnehmerinnen an, sich vorstellen zu können, sich für den Beruf der Polizistin entscheiden zu wollen.

Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare