Freund und Helfer

Polizisten als Palettenstapler: 77-Jährige kommt nicht mehr an ihr Auto

Ein Stapel aus drei Europaletten liegt auf weißem Boden
+
Ein Stapel Paletten versperrte einer Rentnerin den Weg zu ihrem Auto - sie wusste sich nicht anders zu helfen, als die Polizei zu verständigen.

Puchheim - Ein Stapel Europaletten versperrten einer 77-Jährigen den Weg zu ihrem Auto.

Puchheim – Eine 77-Jährige Rentnerin, die am Griesfeld in Puchheim wohnhaft ist, traute am Mittwoch, 4. November, um 8.45 Uhr ihren Augen nicht, als sie mit ihrem Auto wegfahren wollte und vor ihrem Garagentor einen kleinen Berg von Europaletten hüfthoch aufgestapelt vorfinden musste.

Polizisten waren der einzige Ausweg

Da die Puchheimerin altersbedingt sich nicht mehr in der Lage sah, die Paletten wegzuheben, bat sie zuerst in der Nachbarschaft um Hilfe. Doch da ihre direkte Nachbarschaft ebenfalls ausnahmslos aus älteren Mitbürgern besteht, fand sie niemanden, der ihr bei der Beseitigung der sperrigen Teile hätte behilflich sein können. Mangels sonstiger Alternativen rief sie in ihrer Not bei der Polizei an und schilderte dort ihre missliche Lage. Die Germeringer Polizei schickte daraufhin eine Streife zu dem Corpus Delikti „Europaletten“, welche umgehend mit einer kurzen sportlichen Einlage der Kollegen so „versetzt“ wurden, dass der Zugang zur Garage der Rentnerin wieder gewährleistet war.

Wohl keine böswillige Aktion

Wer die intakten Europaletten dort aufgestapelt hatte, ist bislang nicht bekannt. Die Rentnerin geht jedoch nicht von einem böswilligen Handeln aus. red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare