Hubschrauber im Einsatz

Vorfahrt genommen - Zwei Schwerverletzte

+
Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Auf der Fürstenfeldbrucker Straße wurden am 14. September gegen 13 Uhr bei einem Zusammenstoß zwei Personen schwer verletzt. Ein 53-jähriger Fahrer aus Dachau hatte wohl einem 49-jährigen aus dem Landkreis Starnberg die Vorfahrt genommen. Neben einem Rettungshubschrauber waren auch die Feuerwehren aus Jesenwang und Adelshofen im Einsatz.

Jesenwang - Mit einem Porsche Cayenne war ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Starnberg in Jesenwang auf der Fürstenfeldbrucker Straße ortsauswärts unterwegs, als zur gleichen Zeit ein 53-jähriger Dachauer mit seinem Kleinbus T4 von der Feldstraße kommend nach links auf die Fürstenfeldbrucker Straße abbiegen wollte. Er übersah den Porsche und es kam zum Zusammenstoß, wobei der Porsche gegen einen Verkehrsspiegel und gegen einen Gartenzaun geschleudert wurde. 

Totalschaden an den Fahrzeugen

Bei dem Unfall wurden beide Fahrer schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt. Während der Dachauer mit einem Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen wurde, brachte ein Rettungswagen den Starnberger in ein Brucker Krankenhaus. Der Porsche sowie auch der Kleinbus erlitten Totalschaden. Am Porsche entstand ein Schaden von etwa 45.000 und am Kleinbus ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle und Umleitung waren die Feuerwehren Jesenwang und Adelshofen eingesetzt.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Immer noch viele Baustellen
Immer noch viele Baustellen
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare