1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Buntes Programm zur interkulturellen Woche im Landkreis Fürstenfeldbruck

Erstellt:

Kommentare

Buntes Programm für die interkulturellen Tage.
Buntes Programm für die interkulturellen Tage. © privat

Landkreis – Unter dem Motto „Zusammen Leben, Zusammen Wachsen“ finden vom 25. September bis 3. Oktober zum dritten Mal die interkulturellen Tage im Brucker Landkreis statt.

Angelehnt an die interkulturelle Woche, die dieses Jahr bundesweit bereits zum 47. Mal ausgetragen wird, haben das Landratsamt Fürstenfeldbruck, die Stadt Germering, das Brucker Forum und die Caritas gemeinsam mit Vertretern aus Kommunen und Institutionen eine Veranstaltungsreihe organisiert, welche die offene und facettenreiche Gemeinschaft feiern soll.

Buntes Programm für jedes Alter

An mehreren Standorten im Landkreis wird zu Lesungen, Poetryslams, kulinarischen Angeboten und vielem mehr eingeladen. Das durchmischte Programm, in dem für jedes Alter etwas dabei ist, zielt darauf ab, voneinander zu lernen und Vorurteile abzubauen. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter und sexueller Orientierung kann gemeinsam gefeiert und Diversität gelebt werden, wodurch ein deutliches Zeichen gegen Rassismus gesetzt wird.

Beteiligungswerkstätten machen den Auftakt

Die Reihe startet vorab mit Beteiligungswerkstätten des „Integrationskonzepts für den Landkreis Fürstenfeldbruck“ am Freitag und Samstag in Mammendorf und Puchheim. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.lra-ffb.de/gesundheit-soziales-migration/integrationskonzept.
Den feierlichen Auftakt bildet am Sonntag, 25. September, ab 12 Uhr in Gröbenzell ein „Arabischer Kulturnachmittag – umssiatu althaqafa al’Arabia“, der die Veranstaltungswoche einläuten soll.

Das Programm

Die Angebote sind größtenteils kostenfrei und können auch bei schlechtem Wetter besucht werden. Das Programmheft findet sich online unter http://interkulturellewoche.de/2022/lkfuerstenfeldbruck und liegt unter anderem in Gemeinden und Büchereien zur freien Mitnahme aus.

red

Auch interessant

Kommentare