Puchheim ausgezeichnet

Beispielhafte Bürgernähe

+
Bei der Verleihung des ersten Sonderpreises stand die Stadt Puchheim im Rampenlicht - Vertreter der adribo mit den Vertretern der Stadt: Norbert Seidl (Dritter von rechts) neben Elisabeth Fritz (adribo).

„Wir kämpfen schon lange für eine Stadtmitte, die den Ort prägen soll“, weiß Bürgermeister Norbert Seidl und betont, dass die Stadt sich deshalb dazu entschlossen habe, das Projekt ,,Dialog Stadtmitte“ mit Beteiligung der Bürger anzugehen.

Puchheim – Das Logo des Dialog Formats besteht aus drei unterschiedlich farbigen Kreisen in verschiedenen Größen: Hellblau steht für die dichte Bebauung der Stadt, der große grüne Kreis bedeutet, dass die Gemeinde schön begrünt ist und der saphirblaue Kreis, der die anderen überlappt, beschreibt das Stadtzentrum.

1.000 Euro für Puchheim

Am 13. Dezember wurde die Stadt Puchheim im Hinblick auf das außergewöhnliche partizipative Engagement im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Stadtmitte mit dem Sonderpreis des ,,Adribo-Mediationspreises 2017“ ausgezeichnet. Im Rathaus nahm Norbert Seidl in Anwesenheit aller Projektbeteiligten sowie den Vertretern der adribo den Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro entgegen.

Entwicklung der neuen Stadtmitte vorbildhaft

Die adribo -GbR als ein Unternehmen deutscher und österreichischer Mediatoren, treibt die Vermittlung zwischen den Gemeinden und Bürgern durch Dialog und Konfliktlösungen voran. Der Sonderpreis, der zum ersten Mal vergeben wurde, würdigt die umfassende Initiative, die seitens der Stadt Puchheim bei der Entwicklung einer neuen Stadtmitte unter anderem durch Partizipationsverfahren bereits ergriffen wurden oder noch ergriffen werden. ,,Die Idee, in einer Art und Weise die Mediation zu fördern, in denen Gemeinden und Kommunen ihre Vorschläge in Bürgernähe präsentieren können, ist beispielhaft“, bestätigt Markus Weinkopf, Geschäftsführer der adribo in München. ,,Wir wollen den Gesichtspunkt der Bürgerbeteiligung mit einbeziehen“. Der Preis sei außerdem ein Ansporn für andere Gemeinden, sich ein Beispiel an Puchheims Dialogforum zu nehmen.

Acht Mitmach-Aktionen in Acht Monaten

Acht verschiedene Formate hat Bürgermeister Norbert Seidl mit seinem Team in den letzten acht Monaten herangezogen, um die Puchheimer mit einzubeziehen: Dazu gab es Umfragen, Veranstaltungen in der Stadtmitte, Exkursionen, Events und viele Mitmach-Aktionen, die von den Leuten sehr gut angenommen wurden, wie beispielsweise das Glashaus auf dem grünen Markt. Hier konnten die Bürger im Sommer ihre Wünsche, Anregungen und Ideen einbringen und sich umfassend informieren.

Nicole Burk

Auch interessant

Meistgelesen

Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
6.000 Kilo Kirschen auf Autobahn verteilt
6.000 Kilo Kirschen auf Autobahn verteilt
Türkenfelder (37) von S-Bahn erfasst und getötet
Türkenfelder (37) von S-Bahn erfasst und getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.