Schülerunternehmen im Rahmen des P-Seminars

Gymnasiasten kreieren ,,Tasse mit Geschmack"

+
Das Olchinger Schülerunternehmen ,,QuickCup“ stellte seine Rezepttassen vor

Wie richtige Unternehmer agieren die Oberstufenschüler des Gymnasiums Olching: Im Rahmen des P-Seminars Wirtschaft und Recht, das durch das JUNIOR-Institut unterstützt wird, haben sie die Firma QuickCup gegründet.

Olching - Unter der Leitung von Katharina Buchberger ging es für die Schüler darum, eine Geschäftsidee zu finden, diese zu realisieren und auf den Markt zu bringen. Nach zahlreichen Überlegungen und Diskussionen entschied sich die Klasse für Tassen, in denen man bestimmte Rezepte in nur wenigen Minuten in der Mikrowelle zubereiten kann. Das Besondere daran: Das jeweilige Rezept ist direkt auf der Tasse aufgedruckt. ,,Unser Startkapital erhielten wir durch zahlreiche Anteilseigner, die in unser Unternehmen investierten sowie von einer Spende der Sparkasse“, berichtet Alina Steinmetz aus der Arbeitsgruppe Finanzen. 

Derzeit drei verschiedene Tassen im Sortiment

Wie jedes andere Unternehmen, setzt sich auch ,,QuickCup“ aus verschiedenen Abteilungen wie Produktion, Technik, Personal, Finanzen, Organisation und Marketing zusammen. Nach Gründung des Unternehmens im März, begann das 13-köpfige Team mit der Verteilung der verschiedenen Aufgabengebiete. ,,Wir haben die Tassen selbst designed, entwickelt und bedrucken lassen, nachdem wir Rezepte optimiert und getestet haben“, erzählt Alina Steinmetz. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Derzeit gibt es drei verschiedene ,,Geschmackstassen“ im Sortiment: Einen Schokokuchen, einen weihnachtlichen Tassenkuchen sowie eine Tassenpizza. Insgesamt wurden rund 150 Tassen produziert – davon sind bereits mehr als die Hälfte bei Schulveranstaltungen und in den Pausen verkauft worden. 

Tassenrezepte für vegetarische-, vegane und sommerliche Gerichte in Aussicht

Darüberhinaus gibt es noch eine Kooperation mit regionalen Geschäften, die die Rezepttassen mit ins Sortiment aufgenommen haben. Alina Steinmetz schließt die Kreation weiterer Tassen nicht aus: ,,Sie lassen sich gut verkaufen, weil das Rezept schon mit drauf ist.“ Und wer weiß, vielleicht wird es noch weitere Tassenrezepte für vegetarische-, vegane oder sommerliche Gerichte geben. Katharina Buchberger, Lehrerin für Wirtschaft und Recht, ist von dem Projekt begeistert: ,,Ich glaube, dass der Lerneffekt hier sehr hoch ist. Das P-Seminar bietet den Schülern die einzigartige Möglichkeit, selbst als Unternehmer tätig zu werden.“

Nicole Burk

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesen

Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper
Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Faulbrut: Bienen mussten getötet werden
Faulbrut: Bienen mussten getötet werden
Wohnmobilstellplatz erfreut sich immer größerer Beliebtheit
Wohnmobilstellplatz erfreut sich immer größerer Beliebtheit
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.