Anzeige wegen Beleidigung und Tätlichem Angriff

Randalierer am Olchinger See

Bei seiner Festnahme leistete der Randalierer heftigen Widerstand und trat und spuckte gegen die Polizeibeamten.
+
Der Randalierer leistete heftigen Widerstand und trat und spuckte gegen die Polizeibeamten.

Olching – Wegen des Lärms von feiernden Jugendlichen war in der Nacht von Samstag, 10. Juli, auf Sonntag, 11. Juli, die Polizei Olching zum Olchinger See gerufen worden.

„Als zwei Polizeistreifen gegen etwa 0.30 Uhr am See waren, wurden sie auf einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann aufmerksam. Dieser pöbelte die jungen Leute an und war kurz davor, sich zu schlägern. Zunächst konnte die Situation etwas beruhigt werden. Jedoch wurde der 32-jährige Pole im weiteren Verlauf immer aggressiver und begann dann, die eingesetzten Beamten vehement zu beleidigen“, erklärt Polizeihauptkommissar Peter Osterberger.

Als seine Personalien aufgenommen werden sollten, weigerte er sich, diese anzugeben. Der Mann sollte daraufhin mit zur Dienststelle genommen werden. Hierbei leistete er heftigen Widerstand und trat und spuckte gegen die Polizeibeamten.

Daraufhin wurde ihm die Festnahme erklärt. Da der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde die Staatsanwaltschaft informiert. In Absprache mit dem zuständigen Ermittlungsrichter wurde von einer Inhaftierung abgesehen. Der Pole musste wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

„Unabhängig davon erwartet den 32-Jährigen dennoch eine Anzeige wegen Beleidigung und wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Zudem wurde eine Blutprobe entnommen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand“, berichtet Osterberger weiter.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Problemkreuzung wird entschärft
Fürstenfeldbruck
Problemkreuzung wird entschärft
Problemkreuzung wird entschärft
Geregelte Arbeitszeiten, Fortbildungen und jede Menge Abwechslung ­– als Arbeitgeber hat die Nachbarschaftshilfe Eichenau einiges zu bieten
Fürstenfeldbruck
Geregelte Arbeitszeiten, Fortbildungen und jede Menge Abwechslung ­– als Arbeitgeber hat die Nachbarschaftshilfe Eichenau einiges zu bieten
Geregelte Arbeitszeiten, Fortbildungen und jede Menge Abwechslung ­– als Arbeitgeber hat die Nachbarschaftshilfe Eichenau einiges zu bieten
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt
Fürstenfeldbruck
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt

Kommentare