Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz: Olchinger Bürgermeister meets US-Botschafter Philip D. Murphy

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts: US-Generalkonsul Conrad Tribble, Bürgermeister Andreas Magg, US-Botschafter Philip D. Murphy. Foto: Stadt Olching

Bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Ein Jahr Arabischer Frühling“ am Rande der 48. Münchner Sicherheitskonferenz traf Bürgermeister Andreas Magg US-Botschafter Philip D. Murphy und den von München aus tätigen US-Generalkonsul Conrad Tribble.

Der Bürgermeister und die beiden hochrangigen US-Vertreter sprachen unter anderem über den geplanten Gewerbepark in Olching und das Programm „Meet US“ der US-Botschaft in Deutschland. Im Rahmen des Meet-US-Programms bekommen Schüler an Schulen in Deutschland die Gelegenheit, mit amerikanischen Gastrednern zusammenzutreffen, um mehr über das tägliche Leben in den Vereinigten Staaten von Amerika zu erfahren. Gastredner sind neben den Mitarbeitern der Botschaft und Konsulate auch amerikanische Austauschstudenten, Künstler, Geschäftsleute und andere in Deutschland wohnhafte amerikanische Staatsbürger. „Wir sehen gute Chancen, das Programm auch nach Olching zu bekommen“, freut sich Bürgermeister Magg nach dem Gespräch mit den Botschaftsvertretern. Der Bürgermeister und der Generalkonsul vereinbarten, diesbezüglich in Kontakt zu bleiben.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare