Raritäten der Kammermusik

Raritäten der Kammermusik aus fünf Jahrhunderten, von Barock bis zur Neuzeit erklingen beim Konzert am Samstag 22. Oktober im KOM in Olching. Im Gretl Bauer Saal um 19.30 Uhr präsentieren sich Lehrkräfte von 3klang e.V. und geben einen Einblick in ihr Können und ihre musikalischen Vorlieben: Aus der Blüte des Barocks erklingen Werke des blinden Flötisten Jakob Van Eyck aus dem frühen 17. Jahrhundert, sowie von Georg Philipp Telemann (1681 - 1767), aus der Romantik musizieren drei Musikerinnen eine Auswahl der „8 Stücke op. 83 für Klarinette, Viola und Klavier“ von Max Bruch (1838-1920). Schwedische und estnische Volksmusik erklingt aus 1. Hand: Musiker aus den betreffenden Ländern garantieren Unverfälschtheit! Auch die moderne und zeitgenössische Musik ist vertreten: Stücke von Erik Satie, Gitarrenmusik von Tommy Emmanuel und Werke für Jazz Ensemble mit Musikern aus der Münchner und bayerischen Jazzszene erklingen ebenso wie Eigenkompositionen der Pianistin und Komponistin Nelida Bejar, frisch gekürte Musikstipendiatin der Landeshauptstadt München 2011, und runden so das musikalische Bild des Lehrerkollegiums der Schule für Musik ab! Zahlreiche Musikerinnen und Musiker waren schon mehrfach zu Gast im KOM: so unter anderen die Sängerin Marie Brandis von den „McSingers“, die Klarinettistin Sandra Wolf, als Mitglied verschiedener Münchner Kammermusikensembles oder der Akkordeonist Vlad Cojocaru, als Mitglied von „Konnexion Balkon“ oder „Gefilte Fish“ – und sämtliche Musiker des Abends sind gleichzeitig Lehrkräfte bei 3klang e.V.! Der Eintritt zu diesem Konzertabend ist frei – die Mitwirkenden freuen sich auf großzügige Spenden zugunsten einer sozialen Einrichtung! Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel 08142 – 41 00 36 oder www.3klangev.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare