Raubüberfall auf Dogeriemarkt im Ikaruspark Puchheim - Täter erbeutete mehrere Tausend Euro und ist flüchtig

Am Dienstag, 23. November, kurz nach 20 Uhr, überfiel ein bislang unbekannter Täter die Filiale eines Drogeriemarktes im Ikaruspark in Puchheim und erbeutete dabei mehrere tausend Euro. Der Mann hatte sich offensichtlich bei Ladenschluss im Markt einsperren lassen und überraschte die beiden noch anwesenden Angestellten im Büro, als diese die Kasseneinnahmen überprüften. Die beiden Frauen, 55 und 44 Jahre alt, wurden von dem Unbekannten mit einer silberfarbenen Pistole bedroht.

Unter Vorhalt der Pistole forderte der maskierte Mann die Herausgabe der Einnahmen, die er sich in zwei Plastikeinkaufstüten mit dem Aufdruck des Drogeriemarktes packen ließ. Danach verließ er das Gebäude über den Hinterausgang und flüchtete mit mehreren tausend Euro Beute in unbekannter Richtung. Die beiden überfallenen Frauen blieben unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter führte leider nicht zu dessen Ergreifung. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 1,75 m groß, kräftige Gestalt, bekleidet mit Blue-Jeans, grüne Jacke, braune Schuhe; Die Person sprach deutsch mit ausländischem Akzent und war maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zu diesem Raubüberfall übernommen. Aufgrund der Vorgehensweise des Täters und dessen Beschreibung schließen die Ermittler nicht aus, dass diese Tat der Überfallserie zuzurechnen ist, zu der gestern vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord ein Phantombild veröffentlicht wurde. Sachdienliche Hinweise können unter der Telefonnummer 08141/612-0 an die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck gerichtet werden.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare