Raubüberfall auf Schreibwarengeschäft in Eichenau - Täter drohte mit schwarzer Pistole - Kasse ausgeraubt

Ein bislang unbekannter Mann betrat am 9. Februar morgens gegen 07.15 Uhr ein Schreibwarengeschäft in Eichenau an der Hauptstraße. Anschließend bedrohte er die alleine anwesende 46-jährige Geschäftsführerin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit einer schwarzen Pistole und drohte ihr, zu schießen. Die Geschädigte warf daraufhin einen Stapel Zeitungen in Richtung des Täters und flüchtete aus dem Laden. Durch das Schaufenster konnte sie beobachten, wie der Mann zur Kasse ging und das Bargeld entnahm.

Danach verließ er das Geschäft und lief die Hauptstraße in Richtung Ortsmitte davon, bevor er in die Parkstraße abbog. Am Ende der Parkstraße bog er nach rechts in die Allinger Str. ab. Dort verliert sich die Spur des Täters. Die sofortige Fahndung im Nahbereich mit starken Kräften verlief ergebnislos. Die polizeilichen Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck geführt. Zum Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor: Männlich, 175 – 180 cm groß, kräftige Gestalt, auffällig dicke Oberschenkel, maskiert mit blau-rot-grünem Tuch, dunkle, ggf. schwarze Hose im Jeansschnitt, beiger Parka, sprach hochdeutsch ohne Akzent. Die Kripo in Fürstenfeldbruck bittet um Täterhinweise unter der Rufnummer 08141 – 6120.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare