381 Kinder dürfen sich über Geschenke aus Germering freuen

Rekordbeteiligung bei Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Pastor Thomas Scheitacker der Freien evangelischen Gemeinde vor den Geschenken.
+
Pastor Thomas Scheitacker der Freien evangelischen Gemeinde vor den Geschenken.

Germering – In der Germeringer Sammelstelle von „Weihnachten-im-Schuhkarton“ wurden dieses Jahr so viele gefüllte Schuhkartons wie noch nie abgegeben. 

Aufgrund der Corona Pandemie war es lange Zeit unklar, ob die Geschenkaktion für bedürftige Kinder in armen Ländern durchgeführt werden kann. Als es feststand, dass dies trotz des Lockdown-lights stattfindet, gab der Träger „Samaritan´s Purse – Die Barmherzigen Samariter“ das Motto aus „Jetzt erst recht“. Während wir in Deutschland trotz Einschränkungen es noch verhältnismäßig guthaben, bekommen die Kinder in den diesjährigen Empfängerländern die Auswirkungen der weltweiten Pandemie viel stärker zu spüren. Wie so häufig, trifft es die Armen am stärksten. „Vor allem dieses Jahr freue ich mich, dass sich deutlich mehr Menschen zum Mitmachen bewegen ließen“, so Pastor Thomas Scheitacker und fügt hinzu: „Es zeigt, dass die Menschlichkeit und Nächstenliebe nicht unter der Pandemie leitet. Die Bereitschaft zum Helfen ist nach wie vor gegeben.“ Außerdem wurden 1.119 Euro in der Sammelstelle in der Freien evangelischen Gemeinde gespendet, mit denen die Transport- und Logistikkosten gedeckt werden. Dieses Jahr gehen die in Deutschland gesammelten Schuhkartons nach Bulgarien, Rumänien, Litauen, Georgien und in die Ost-Ukraine.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock
Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock

Kommentare