Ungewöhnlicher Vorfall in Fürstenfeldbruck vor der Rettungsleitstelle –  Polizei sucht einen mit Revolver bewaffneten Mann 

Unbekannter richtete Waffe auf junge Fußgängerin in FFB

+
Die Polizei sucht einen Unbekannten, der mit einem Revolver auf eine 20-jährige Fußgängerin zielte.

Fürstenfeldbruck – Ein ungewöhnlicher Vorfall beschäftigt die Polizei in FFB: Ein Unbekannter hat am Mittwochabend, 28. 1. gegen 20.45 Uhr mit einem  silberfarbenen Revolver auf  eine 20-jährige gezielt - direkt vor der Rettungsleitstelle in der Münchner Straße.  Der Fall wurde erst am Donnerstagabend gemeldet.

Die Frau befand sich auf dem Gehweg, als sie ein klickendes Geräusch hinter sich hörte. Sie drehte sich um und sah einen jüngeren Mann, der mit einem silberfarbenen Revolver auf sie zielte. Er hatte offenbart den Abzug betätigt, ohne dass der Revolver geladen war. Der Mann nahm die Waffe langsam herunter und die Frau ging eilig weiter.

Dieser Unbekannte war gleichzeitig den Mitarbeitern der Rettungsleitstelle aufgefallen, wo er sich ca. 20 Minuten vor dem Eingang aufgehalten hatte und sich recht merkwürdig benahm. Der Mann wird lt. Polizei so beschrieben: 20 - 35 Jahre alt, höchstens 175 cm groß, schlank, lange dunkle Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Er trug eine dunkle Jacke und eine Mütze.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam

Kommentare