Fahrplanabweichungen bei der S-Bahn jetzt auch wieder am Wochenende 

Pendel-S-Bahnen durchgehend von Freitagabend bis Montagfrüh

+
Es gelten wieder S-Bahn-Fahrplanänderungen an den Wochenenden mit einigen wenigen Ausnahmen. Die S4 endet und beginnt in Pasing.

Landkreis  – Auch Fahrgäste der S 4  und S 3 sind betroffen: Bereits seit Anfang dieser Woche, 10. März 2014,  laufen wieder Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der S-Bahnstation Donnersbergerbrücke. Von Westen kommend fahren die Züge der S1, S2 und S6 ohne Halt an den Stationen der Stammstrecke bis zum Hauptbahnhof, Gleise 20-28. Die Linien S3 Mammendorf und S4 Geltendorf enden und beginnen in Pasing.  

Während bisher in Phase 1 die Fahrgäste nur spätabends und frühmorgens von den Fahrplanabweichungen betroffen waren, wird von Freitagabend, 14. März, bis Montagmorgen, 30. Juni, an den Wochenenden rund um die Uhr gearbeitet.  

Auf der Stammstrecke fahren in dieser Phase 2 jeweils von Freitagabend 22.15 Uhr bis Montagfrüh 4.45 Uhr ganztägig nur Pendel-S-Bahnen zwischen Pasing und Ostbahnhof.Der Grund: An der Donnersbergerbrücke stehen nur zwei von vier Gleisen für die S-Bahnen zur Verfügung. Die beiden anderen müssen jeweils für die Bauarbeiten gesperrt werden. Die S-Bahnen fahren an den Wochenenden ganztägig wie bisher schon werktags in der Nacht.

Von Westen kommend fahren die Züge der S1, S2 und S6 ohne Halt an den Stationen der Stammstrecke bis zum Hauptbahnhof, Gleise 20-28. Die Linien S3 Mammendorf und S4 Geltendorf enden und beginnen in Pasing. Von dort fahren Pendel-S-Bahnen im 20-Minuten-Takt zum Ostbahnhof. Sie halten an allen Stammstreckenstationen, auch an der Donnersbergerbrücke. Alternativ können die Fahrgäste zwischen Pasing und Hauptbahnhof auch einen der zahlreichen Regionalzüge benutzen. Die S7 Wolfratshausen fährt ab Heimeranplatz zwar noch die Donnerbergerbrücke, aber nicht die Hackerbrücke an und endet bzw. beginnt im Hauptbahnhof an Gleis 35 oder 36. Die S7 fährt abweichend im 30-Minuten-Takt von und nach Wolfratshausen.

Von Osten kommend enden und beginnen die Linien S2, S3, S4 und S7 am Ostbahnhof. Zusätzlich zu den 20-minütigen Pendel-S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Pasing pendeln zwischen Ostbahnhof und Hackerbrücke zeitversetzt ebenfalls alle 20 Minuten S-Bahnen. Dadurch ergibt sich im Stammstreckentunnel zwischen Ostbahnhof und Hackerbrücke ein 10-Minuten-Takt.

Die S8 zwischen Herrsching und Flughafen fährt im Abschnitt zwischen Pasing und Ostbahnhof ohne Halt über den Südring. Die Halte an der Stammstrecke entfallen bei der S8 in beiden Fahrtrichtungen genauso wie der Halt am Leuchtenbergring.

Veränderte Abfahrtzeiten und Gleisänderungen

Auf den Linien S3, S6 und S8 fahren die S-Bahnen teilweise wenige Minuten früher oder später als gewohnt. Auch die Stand- und Haltezeiten an einzelnen Stationen weichen teilweise ab. Aufgrund der veränderten Linienführung kommt es in Pasing, am Haupt- und Ostbahnhof sowie am Heimeranplatz teilweise zu Gleisänderungen.

Die genannten Fahrplanänderungen gelten vom 14. März bis 30. Juni an allen Wochenenden mit folgenden Ausnahmen. Am letzten Märzwochenende sind keine Gleissperrungen notwendig, die S-Bahnen fahren planmäßig. An den drei Wochenenden in den Osterferien vom 11. – 28. April gelten abweichende Fahrplanregelungen, über die die Bahn gesondert informiert.

Informationen für Fahrgäste – Reisendenlenker helfen vor Ort

Über die genauen Fahrplanänderungen und Gleisabweichungen können sich Fahrgäste vorab über die App der S-Bahn München, den München Navigator und das Internet informieren. Sämtliche Fahrplanänderungen sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt. Linienbezogene Broschüren mit allen Informationen zu den Bauarbeiten liegen in den Reisezentren und Infostellen von Bahn und MVV aus. Sie sind auch bei den Reisendenlenkern erhältlich, die an den Umsteigestationen Pasing, Hauptbahnhof und Ostbahnhof sowie am Karlsplatz (Stachus), Marienplatz und Flughafen im Einsatz sind. Telefonisch ist der Kundendialog der S-Bahn München unter der Rufnummer 20355000 zu erreichen.

Alle Kontaktdaten der Presseansprechpartner der Deutschen Bahn finden Sie unter www.deutschebahn.com/presse Weiterführende Informationen über den DB-Konzern finden Sie unter: www.deutschebahn.com

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer

Kommentare