Sammeln für die Tafel

Grö

benzell. Wie in den drei Vorjahren haben sich die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse der Gröbenbachschule wieder vorbildlich für ihre Mitmenschen eingesetzt. An den Tagen vor dem zweiten und dritten Advent sammelten sie Lebensmittel und Drogerieartikel für die Olchinger Tafel, die die Gröbenzeller Bürger mit betreut. Sie verteilten in drei Supermärkten Einkaufszettel mit der Bitte, ein oder mehrere der angegebenen Waren zu kaufen und in den Einkaufswagen für die Tafel zu legen. Ihre Überzeugungskraft war groß, und nirgendwo blieb es bei nur einem Wagen. Die Helfer der Tafel hatten viel zu schleppen: Insgesamt sammelten die Mittelschüler vierzig große Kisten. Zusätzlich erhielten Sie von eiligen Kunden über 100,-€ in bar, die die Tafel nun für Zukäufe verwendet. Viele Bedürftige dürfen sich nicht zuletzt dank der jungen engagierten Leute nun auch zu Weihnachten über einen reichlich gedeckten Tisch freuen. Die Tafel zehrt von dieser Sammlung bis weit ins Frühjahr hinein. Denn Waren wie Nudeln oder Kaffee und Tee gibt es normalerweise nicht, und diese Dinge sind haltbar. Die Aktion führte in den Märkten zu vielen Gesprächen der Kunden untereinander, die das Engagement lobten und durch ihren Einkauf unterstützten.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare