Start wurde verschoben

Sanierungskampagne von Ziel 21 nimmt Fahrt auf

+
Marc und Sabine Schwellenberg, Energieberater Karsten Wichmann und Ziel 21-Vorstand Gottfried Obermair.

Fürstenfeldbruck/Landkreis – Die Corona-Pandemie hat auch den Start der „Sanierungskampagne 2020“ von Ziel 21 verschoben. Ursprünglich wollten Ziel 21 gemeinsam mit der Verbraucherzentrale im Frühjahr mit der Kampagne starten.

Wann jetzt tatsächlich flächendeckend mit dem Sanierungskampagne begonnen werden kann, dazu können die Verantwortlichen um Ziel 21 heute noch nicht keinen verbindlichen Termin festlegen. Um den am Schreibtisch geplanten dreistufigen Prozess der Sanierungskampagne vorab zu testen (kostenlose Erstenergieberatung, Vor-Ort-Beratung Verbraucherzentrale, Sanierungsvorschlag Ziel 21), konnte Vorsitzender Gottfried Obermair mit dem Ehepaar Sabine und Marc Schwellenberg einen Probanden aus Dünzelbach ausfindig machen.

Bewertung möglicher Schwachpunkte

Die Schwellenbergs haben sich kürzlich in Dünzelbach ein Einfamilienhaus gekauft, welches sie einer energetischen Sanierung unterziehen möchten. Unter Einhaltung der durch die Corona-Pandemie verpflichtenden Sicherheitsabstände hat in der ersten Beratung Ziel 21-Energieberater Karsten Wichmann eine Bewertung möglicher Schwachpunkte aufgezeigt sowie erste Sanierungsvorschläge dem jungen Ehepaar unterbreitet. In der folgenden Stufe findet jetzt ein Gebäude-Check vor Ort statt. 

Dokumentation über Strom- und Wasserverbrauch

Hierbei dokumentiert eine Energieexpertin, beziehungsweise ein Energieexperte einen Überblick über den Strom- und Wärmeverbrauch, die Geräteausstattung, der Heizungsanlage, der Gebäudehülle und weist erste Sparpotentiale aus. Basierend auf diesen Daten und sofern der Gebäudeeigentümer das unter finanzieller Beteiligung auch möchte, wird ein Sanierungsvorschlag von Ziel 21 mit allen Fördermöglichkeiten ausgearbeitet. 

„Wir sind der Familie Schwellenberg sehr dankbar, dass sie sich als Probanden zur Verfügung gestellt haben“, so Vorsitzender Gottfried Obermair, „somit können wir den von uns angedachten Ablauf prüfen und gegebenenfalls an der ein oder anderen Stelle korrigieren – bevor wir mit der Sanierungskampagne so richtig loslegen können“.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß
Nach Corona-Fall in Olchinger Kindertagesstätte: alle 111 Tests negativ
Nach Corona-Fall in Olchinger Kindertagesstätte: alle 111 Tests negativ
Petition gegen Kiesabbau - Grüne sammeln Unterschriften für Rothschwaiger Forst
Petition gegen Kiesabbau - Grüne sammeln Unterschriften für Rothschwaiger Forst
Sortimentswechsel bei Möbel Keser – so viele Abverkaufsartikel wie noch nie
Sortimentswechsel bei Möbel Keser – so viele Abverkaufsartikel wie noch nie

Kommentare