Mammendorf  - Offizielle Übergabe durch stv. Landrat Ulrich Schmetz

Neues Sanitärgebäude am Zeltplatz

+
Offizielle Eröffnung des Sanitärgebäudes am Mammendorfer Jugendzeltplatz mit Ulrich Schmetz, stv. Landrat (vorne links), Josef Heckl, Bürgermeister Mammendorf (Mitte) und dem ehemaligen Bürgermeister Johann Thurner (vorne rechts)

  Mammendorf - Bei der offiziellen Übergabe des neuen Sanitärgebäudes am Mammendorfer Jugendzeltplatz am 2. August, bedankte sich der stellvertetende Landrat Ulrich Schmetz bei allen am Bau Beteiligten und ging auf die Gründe für den Neubau ein: ,,Die bisher genutzten Sanitärcontainer sind 30 Jahre alt und mit jährlich 5 -bis 6000 Übernachtungen abgewirtschaftet.

 

Sie boten nur Waschgelegenheiten und WC's". Insgesamt ist der Neubau 30m lang und ausgestattet mit 4 Duschen, 4 WCs für Damen und Herren und 1 Behindertendusche mit WC. Darüberhinaus gibt es einen Kühlschrankraum mit 10 Kühlschränken, die vom Förderverein des Freizeitparks Mammendorf gespendet wurden. Das neue Sanitärgebäude verfügt außerdem über einen Geschirrwaschplatz, einen Raum für Waschmaschine und Trockner sowie einen Aufenthaltsbereich. Im Außenbereich hinter dem Gebäude wurden 4 Stellplätze für Wohnmobile inklusive Ver- und Entsorgungsstation errichtet. Im Herbst wird es außerdem eine Photovoltaikanlage und eine Ladestation für E-Autos geben.

Die Gesamtkosten für den Neubau belaufen sich auf rund 600.000 Euro. Ein hoher Kostenfaktor war die aufwändige Tiefgründung, da sich das Baugelände auf einer aufgeschütteten Kiesgrube befindet. Dazu kommen die Entsorgungskosten für den notwendigen Bodenaustausch sowie die Kosten für die Blechdach-Innenverkleidung. Am Ende seiner Rede bedankte sich der stellvertretende Landrat Ulrich Schmetz bei der Gemeinde Mammendorf, die dem Bauantrag trotz einer bestehenden Veränderungssperre zugestimmt hat.

Nicole Burk

 

Auch interessant

Meistgelesen

Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Immer noch viele Baustellen
Immer noch viele Baustellen
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare