Das Mädchen Wadjda - Der erste Film aus Saudi-Arabien - Gedreht von einer Frau 

Das Mädchen Wadjda - Der erste Film aus Saudi-Arabien im Seniorenkino Gröbenzell

+
Der erste Film aus Saudi-Arabien, wo es keine Kinos gibt, gedreht von einer Frau, wird am Dienstag, 12. 11., 15 Uhr in Gröbenzell zu sehen sein.

Gröbenzell - Das Mädchen Wadjda –  Der erste Film aus Saudi-Arabien. Gedreht von einer Frau.  In dem arabischen Land gibt es keine Kinos. Der Film wird gezeigt am  Dienstag,  12.11.2013 um 15.00 Uhr. Rosi Fischer, Leiterin der Begegnungsstätte des  Oekumenischen  Sozialdienstes  Gröbenzell e.V.  hat in Kooperation mit den Gröbenlichtspielen diese interessante  Vorführung ermöglicht. 

 Die 10-jährige Wadjda (Waad Mohammed) ist auf ihre Art schon eine Rebellin. Unter ihrem vorschriftsmäßig bodenlangen Kleid, der Abaja, trägt sie modische Sportschuhe und gerät nicht nur deswegen immer wieder mit ihrer Rektorin aneinander. Von ihrem großen Traum erzählt sie da lieber gar nicht erst: ein eigenes Fahrrad, noch besser und schöner als das des Nachbarjungen. Aber Fahrradfahren ist in Saudi-Arabien für Mädchen verboten. Deshalb kann sie nicht mal mit der Hilfe ihrer Mutter rechnen. Wadjdas Mutter hat ohnehin ganz andere Sorgen – ihr Mann ist auf der Suche nach einer Zweitfrau, die ihm endlich einen männlichen Erben bescheren soll. Eine Zerreißprobe für die Familie. Wadjda muss das Geld für ihr Fahrrad wohl oder übel selbst auftreiben. Dabei entwickelt sie ausgeprägten Geschäftssinn. Schließlich nimmt sogar an einem Koranwettbewerb teil. Nicht aus religiösen Gründen, sondern wegen der lockenden Siegprämie.

Nicht nur die öffentliche Vorführung von Filmen ist in Saudi Arabien verboten, sondern auch schon das Drehen selbst ist untersagt – erst recht den Frauen, deren Rechte in dem autokratischen, islamischen Staat ohnehin extrem eingeschränkt sind. Dass es nun mit Haifaa Al Mansour ausgerechnet einer Frau gelungen ist, den ersten komplett in Saudi Arabien gedrehten Film zu realisieren, wäre schon allein bemerkenswert. Doch „Das Mädchen Wadjda", das Spielfilmdebüt der in Kairo und Sydney ausgebildeten Regisseurin, überzeugt auch als leichtfüßiges Porträt einer Gesellschaft, in der Frauen auf trickreiche und mühsame Weise versuchen, sich ein Stück Freiheit zu erkämpfen. Saudi-Arabien braucht mehr Frauen wie Haifaa Al Mansour und mehr Mädchen wie Wadjda. Westlichen Zuschauern öffnet der Film die Tür in ein sonst verschlossenes Land. Schön wäre es, wenn die Menschen dort den Film auch sehen könnten. Aber Kinos gibt es in Saudi-Arabien bislang noch nicht (und an das Steuer eines Autos darf eine Frau dort auch nicht, auch wenn sie ihren Führerschein in einem anderen arabischen Land bestanden hat). 

Der Eintritt beträgt 6,00 € Nur zu diesem besonderen Anlass erhalten alle Senioren zusätzlich zu ihrer Eintrittskarte in den Gröbenlichtspielen 1 Tasse Kaffee gratis

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare