Schüler -Arbeit Macht und Wahnsinn der Diktatoren wird am Rasso-Gymnasium präsentiert

Unter dem Motto „Macht und Wahnsinn der Diktatoren“ präsentiert das Projekt-Seminar Geschichte der diesjährigen Q12 des Graf-Rasso-Gymnasiums in Fürstenfeldbruck eine Ausstellung, die mehr ist als nur eine trockene Reise in die Vergangenheit: 13 Monate arbeiteten die 15 Schüler an dem Projekt, das nicht nur große Diktatoren der ganzen Welt einzeln darstellt, sondern auch psychologische Zusammenhänge von Machterwerb und Machtausübung analysiert. Vor 2300 Jahren bei Alexander dem Großen beginnend, widmen sich die Schüler in individuell gestalteten Räumen ausgiebig jedem einzelnen Herrscher, seinem Streben nach Macht und seinen psychologischen Charakteristika. Dabei spannen sie den Bogen über Ludwig II. und Erich Honecker bis in die Gegenwart zu Muammar al-Gaddafi.

Das Endergebnis dieser Arbeit kann man nun im Jugendcafé neben dem alten Graf-Rasso-Gymnasium am Niederbronnerweg 3 besichtigen, wo die Ausstellung am Freitag, den 19.10.12 von 15.00-19.00 Uhr eröffnet wird. Auch am 20. und 21.10.12 von jeweils 13.00-19.00 Uhr sind Besucher und Interessierte herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos - allerdings würden sich die Schüler über kleinere Spenden freuen, mit denen sie die Stiftung „wings of hope“ unterstützen wollen. Mit dem Geld werden Projekte gefördert, die kriegstraumatisierten Kindern in Bosnien-Herzegowina, im Irak und in palästinensischen Gebieten helfen.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare