Bunter Empfang für Künstler

Schüler gestalten Bühnenhof mit Graffiti

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Neben der Tiefgarage ist jetzt auch der Bühnenhof der Germeringer Stadthalle mit Graffiti verschönert - dank 17 engagierten Schülern der Eugen-Papst-Schule.

Germering - Oberbürgermeister Andreas Haas, Stadthallenleiterin Medea Schmitt, Sonderschulkonrektorin der Eugen-Papst-Schule Claudia Schleske und Sonderschulkonrektor Fritz Reichel stellten die Graffiti-Kunstwerke im Bühnenhof der Stadthalle Germering vor. Zahlreiche Schüler, die die Wände im Rahmen der „Graffiti AG“ besprüht haben, waren ebenfalls vor Ort und berichteten begeistert von ihrer Arbeit.

Musikinstrumente als Motive

Über die Dauer des gesamten Schuljahres 2016/17 waren insgesamt 17 Schüler der 5., 6. und 7. Klasse im Alter von elf bis 14 Jahren einmal wöchentlich im Bühnenhof der Stadthalle Germering und haben dort die Motive entwickelt und gestaltet. Der Bühnenhof ist der Anreisepunkt für Künstler und Produktionen, die in der Stadthalle auftreten. Passend dazu haben sich die kreativen Sprayer für Musikinstrumente als Motive für die Wände entschieden.

Oliver Beran, Projektmitarbeiter, die Lehrerin Christina Malich und der Künstler Sebastian Schulz betreuten die „Graffiti AG“ während des Schuljahres.

Bereits zweites Projekt

Die Graffitis im Bühnenhof sind bereits das zweite Kunstprojekt der Eugen-Papst-Schule in der Stadthalle. Bereits im Jahr 2015 haben Schüler einige Wände in der Tiefgarage mit bunten Motiven besprüht und verschönert.

Auch interessant

Meistgelesen

252 Soldaten sagen "Ich will"
252 Soldaten sagen "Ich will"
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
Neue S-Bahn fuhr durch den Landkreis
Neue S-Bahn fuhr durch den Landkreis
Erweiterungsbauten nehmen Formen an
Erweiterungsbauten nehmen Formen an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.