Schulstunde auf dem Bauernmarkt

Ernährung bewusst (er)leben

+
Jasmin Semrau und FSJler Korbinian Meckl gehen den Kindern bei der Zubereitung des Frühstücks zur Hand.

Fürstenfeldbruck – Die Klasse 2e der Grundschule Mitte erkundet zusammen mit zwei Vertretern des Ernährungsrates den Brucker Bauermarkt. Auf ihrem Rundgang lernen sie viel über saisonale Früchte und Gemüse aus der Region. Am Ende bereiten alle zusammen mit den frisch erworbenen Zutaten ein Frühstück zu, das nicht nur gesund ist, sondern auch noch gut schmeckt.

Wie kommen die Haferflocken ins Müsli? Was ist sonst noch drin und wie richte ich es her? Eine Runde über den Bauernmarkt in der Klostertenne zeigt den Schü- lern was in unserer Region alles so wächst oder aber auch erlegt wird – wie im Fall des Hirschbratens, der prominent in der Auslage des Metzgerstandes liegt. Zunächst führen die beiden Kursleiterinnen Christine Weiß, ganzheitliche Ernährungsberaterin und Kräuterpädagogin, und die Hauswirtschaftsmeisterin Jasmin Semrau die Klasse über den Bauernmarkt. Es geht von Stand zu Stand. Samrau und Weiß, beide Mitglieder des Ernährungsrates des Landkreises, erklären anhand der Auslagen die regionalen Produkte. 

Es geht an die Zubereitung

Den Flaschenkürbis etwa kennen die wenigsten und mit Pastinaken kann niemand etwas anfangen, dabei zählt das Knollengemüse zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und wird später auch auf dem Rohkostteller landen. Nachdem die Zutaten alle beisammen sind, geht es ans Herrichten. Pastinake, Kohlrabi, gelbe Rüben, Paprika und Äpfel – eine Gruppe schält, schneidet und halbiert Gemüse und Obst für den Rohkostteller, die anderen bereiten die Kräuterbutter für eine zünftige Brotzeit mit Wurst und Käse zu. Der absolute Renner bei den Kids ist jedoch die Haferflockenquetsche. Jeder will mal ran und es wird gekurbelt was das Zeug hält. Anschließend werden die Haferflocken mit Apfelsaft übergossen und man lässt sie ein paar Minuten quellen. Schließlich noch ein paar Rosinen und Sonnenblumenkerne dazu geben, Yoghurt untermischen und fertig ist das Müsli. Am Ende werden die frisch zubereiteten Köstlichkeiten in Buffetform platziert und jeder kann sich nach Lust und Laune bedienen. 

Führungen können im Agenda 21 Büro gebucht werden

Auch Klassenleiterin Kathrin Vogel ist von der Aktion angetan. Die Zubereitung und das gemeinsame Essen wären eine schöne gemeinsame Erfahrung gewesen, vor allem aber den Rundgang fand sie gut, denn „da haben die Kinder vieles gelernt. Jederzeit wieder“, lautet das Fazit der Pädagogin. Die Teilnahme wird vom Agenda 21 Büro des Landkreises unterstützt. Die Kinder haben für ihren Einkauf auf dem Markt einen Eigenanteil von einem Euro. Kosten, die eventuell darüberhinaus anfallen, übernimmt der Landkreis. Viele Standbetreiber spendieren ihre Waren aber auch, denn „Kindern gutes Essen beizubringen“, so findet es auch eine Kundin am Gemüsestand, wäre schließlich „eine tolle Sache.“ Interessierte können sich für die Führungen, die immer Dienstags stattfinden, im Agenda 21 Büro bei Michaela Bock anmelden. 

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Geschwächter Graureiher nach Rettung verstorben
Geschwächter Graureiher nach Rettung verstorben
E-Carsharing kommt
E-Carsharing kommt
Festnahme im Treppenhaus
Festnahme im Treppenhaus
Inthronisation in Olching: Das Spiel von Feuer und Eis
Inthronisation in Olching: Das Spiel von Feuer und Eis

Kommentare