Unfall zwischen Anschlussstelle Esting/Maisach

Schwerer Unfall auf der B471

+
Der Hyndai geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem VW.

Esting - Auf der B 471, zwischen den Anschlussstellen Esting/Maisach und Emmering kam es am 3. März kurz vor 13 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Hyundai, welcher in Fahrtrichtung Fürstenfeldbruck unterwegs war, geriet aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden VW Polo.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Hyundai mittelschwer, und seine Beifahrerin leicht verletzt. Ferner dürften im entgegenkommenden VW Polo ebenfalls zwei leicht verletzte Personen zu beklagen sein.  An beiden Fahrzeugen entstand darüber hinaus wirtschaftlicher Totalschaden. Ein drittes, eventuell auch noch ein viertes Fahrzeug, wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt. Insgesamt dürfte ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden sein. 

Beim Fahrzeuglenker des Verursacherfahrzeuges wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet – sowohl der Hyundai, als auch der VW Polo wurden sichergestellt.

Mit 1,8 Promille durch die Absperrung gefahren

Im Rahmen der Komplettsperrung der B 471 missachtete ein Fahrzeuglenker aus dem westlichen Landkreis die Absperrung der Feuerwehr an der Zufahrt Esting/Maisach und fuhr, ohne die dort stehenden Feuerwehrleute zu beachten und der eigentlichen Ausleitung an der Anschlussstelle Folge zu leisten, geradeaus in Richtung Fürstenfeldbruck weiter. Der Fahrzeugführer konnte wenig später einer Kontrolle unterzogen werden. Hier war dann auch der Grund für sein zuvor gezeigtes Fahrverhalten relativ rasch gefunden, stand der Mann doch deutlich unter Alkoholeinfluss und brachte einen Atemalkoholwert von 1,80 Promille zu Stande. Den Fahrzeuglenker erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Auch interessant

Meistgelesen

Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Immer noch viele Baustellen
Immer noch viele Baustellen
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare