Drei Insassen wurden leicht, eine Person schwer verletzt

74-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit drei Fahrzeugen

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Ein 74-Jähriger aus dem Großraum Olching geriet am 26. November gegen 17.30 Uhr auf der Augsburgerstraße Höhe Puch aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit drei Fahrzeugen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und die Straße war für längere Zeit gesperrt. Die Feuerwehren aus Mammendorf und Fürstenfeldbruck waren im Einsatz.

Puch - Eine 40-Jährige, ein 53-Jähriger und eine 59-Jährige, alle aus dem westlichen Landkreis, fuhren hintereinander gegen 17.30 Uhr auf der Augsburgerstraße richtung Mammendorf, als ihnen ein 74-Jähriger in einem VW Golf aus dem Großraum Olching entgegenkam. Der 74-Jährige geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß zunächst mit dem Fiat Punto der 40-Jährigen  zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der Fiat von der Fahrbahn geschoben und prallte im Anschluss gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort und stieß nun mit dem Audi A6 des 53-Jährigen zusammen, wodurch der Pkw in die Böschung geschleudert wurde. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. Bevor der Wagen des 74-Jährigen endgültig stoppte, erwischte es noch die 59-Jährige in ihren Audi Q5, die ebenfalls leicht verletzt wurde. Alle vier  Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß massiv beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehren aus Mammendorf, Fürstenfeldbruck und Puch sicherten den Einsatz ab. 

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zauberhafte Winterbilder aus dem Landkreis und Umgebung
Zauberhafte Winterbilder aus dem Landkreis und Umgebung
Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Über 250 Luzienhäusl schwammen wieder in der Amper
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Aktionsbündnis sammelt Stimmen für Bürgerbegehren: Rettet die Bienen
Aktionsbündnis sammelt Stimmen für Bürgerbegehren: Rettet die Bienen

Kommentare