Nach dem Olchinger Faschingszug

Streit zwischen Zwillingsschwestern in S-Bahn eskaliert 

+
Zwei 26-jährige Schwestern gerieten in der S3 in Streit.

In einer S-Bahn zwischen Olching und Esting kam es am Faschingsdienstag, 6. März, zu einem Streit zwischen Zwillingschwestern. Ein 23-Jähriger, der die beiden 26-Jährigen trennen wollte, wurde dabei leicht verletzt.

Olching - Zwei Zwillingsschwestern aus Germering befanden sich gegen 17.45 Uhr in einer S3 zwischen Olching und Esting. Die beiden Deutschen waren zuvor beim Olchinger Faschingsumzug. Aus noch unbekannter Ursache schlug eine der beiden der anderen mit der Hand ins Gesicht beziehungsweise gegen den Körper. Des Weiteren riss die Angreiferin der Schwester ein Haarbüschel aus. Ein 23-jähriger Deutscher versuchte die beiden zu trennen. Die 26-Jährige attackierte nun auch den Fürstenfeldbrucker körperlich. Er klagte später über einen lockeren Eckzahn.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Am Bahnhof in Esting nahmen sich alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Olching des Vorfalles an. Wenig später übernahmen Beamte der Bundespolizei die Angelegenheit zuständigkeitshalber. Gegen die 26-Jährige wird wegen Körperverletzung ermittelt.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Ampel umgenietet und geflohen
Ampel umgenietet und geflohen

Kommentare