Germeringer Polizei nimmt E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr

E-Scooter-Fahrer fährt ohne Versicherungskennzeichen und unter Drogeneinfluss

E-Scooter-Fahrer fährt ohne Versicherungskennzeichen und unter Drogeneinfluss
+
Ein E-Scooter-Fahrer wurde in Germering aufgehalten, da er kein Versicherungskennzeichen hatte.

Germering - Am Dienstagabend, 29. September, als die Straßen wie leergefegt schienen, fiel einer uniformierten Streife der Germeringer Polizei der Fahrer eines E-Scooters in der Münchner Straße auf, der daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

Prompt fiel den Kollegen sofort auf, dass der E-Scooter kein Versicherungskennzeichen hatte. Auf die Frage, ob er etwas getrunken habe, verneinte der 24-jährige Mann aus Germering dies. Aber stattdessen räumte er ein, dass er vor kurzem einen Joint geraucht habe und unter dem Einfluss von THC zu stehen.

Ein im Anschluss durchgeführter Urintest bestätigte diese Aussage. Der Test zeigte ein positives Ergebnis sowohl auf THC als auch auf Kokain an, wie Andreas Ruch von der Germeringer Polizei mitteilte, während ein Atemalkoholtest negativ verlief. Der E-Scooter-Fahrer musste daher auf die Dienststelle mitkommen, auf der im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den jungen Mann wird nun ein Verfahren wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und ein Verfahren nach § 24a Straßenverkehrsgesetz, Fahren unter Drogeneinwirkung sowie wegen des Versicherungsverstoß eingeleitet.

pi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare