Sechs kleine verwaiste Entchen von Brucker Polizei gerettet

Nicht unerheblich war der Dienstbetrieb bei der Polizei in Fürstenfeldbruck am Mittwoch abend kurzzeitig durch das Gequacke und Gequitsche von Entenkücken beeinträchtigt.

Zuvor machten Anwohner in Schöngeising die Polizei auf die sechs flauschigen Entchen aufmerksam, da diese seit geraumer Zeit in der Nähe der B 471 ohne mütterliche Begleitung ziellos umherirrten. Laut Anwohner war diese weggeflogen und kam nicht wieder zurück. Um Schlimmeres zu verhindern wurden die sechs Waisen von der Polizei eingefangen und nach einem unruhigen Aufenthalt in der Inspektion einem Mitarbeiter des Vogelschutzparks aus Olching in gute Hände übergeben. Dieser bestätigte, dass es sich bei den Kücken um wenige Tage alte Stockenten handeln würde. Die Polizeibeamten hoffen, dass die Kleinen in der schönen Umgebung des Vogelparks schnell eine Pflegemami finden und gut gedeihen.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer

Kommentare